Anders als beim Kerzenziehen fordert das Herstellen der Wachslaternen erfahrenes handwerkliches Geschick und Fingerspitzengefühl, weshalb dieser Kurs ausschliesslich für Erwachsene angeboten wird. Die Teilnehmer erhalten viereckige Plastikschalen und giessen vorsichtig flüssiges Paraffin – also reinen Wachs – hinein, und so entstehen nach mehreren Giessvorgängen die Wände der Laterne. Dabei experimentieren die Kursteilnehmer mit verschiedenen Farben und tauchen unter anderem Kaffeebohnen, Zimtstangen und Orangenscheiben in das flüssige Wachs.

«Diese Zutaten sind nicht nur zur Dekoration gedacht, sondern sie duften auch noch herrlich», erklärt die Kursleiterin Claudia Zumbühl den aufmerksamen Teilnehmern. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, und so gestalten sich die Laternen ganz nach den Geschmäckern der Kursbesucher.

«Die Herausforderung ist dabei, die einzelnen Wände aneinander zu befestigen. Dies gelingt nur, wenn der ganze Giessvorgang sorgfältig abläuft, da das Paraffin bereits nach kurzer Zeit abkühlt», sagt Zumbühl und gibt noch letzte Tipps, bevor die Teilnehmer sich mit grosser Freude auf die verschiedenen Materialien stürzen. Letztes Jahr fand das Wachslaternengiessen am Vormittag statt, dieses Jahr entschied sich die Stellvertreterin Leitung der Freizeitanlage für einen Abendkurs: «Die Temperaturen waren letzten November tagsüber viel zu warm, weshalb es ewig dauerte, bis die Laternen auskühlten. Wir mussten sogar einige in die Tiefkühltruhe stellen», erzählt Zumbühl, die als Gestaltungspädagogin zum zweiten Mal diesen Kurs unterrichtet. Ausserdem sei es für Erwachsene mehr von Vorteil gestalterische Kurse am Abend zu besuchen, fügt die 39-Jährige noch hinzu.

Zusammen mit Sandra Giacomini sucht Zumbühl immer wieder nach neuen Ideen, die für einen gestalterischen Kurs geeignet sind: «Inspirationen können im Alltag auftauchen, zum Beispiel lustigerweise beim Kochen. Oder wir entdecken ein Material, das wir verändern und verschneiden möchten». Die beiden Gestaltungspädagoginnen versuchen dabei immer das Bedürfnis der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu erkennen, sodass für jeden ein spannender gestalterischer Kurs im Angebot steht.

Kreationen mit Wachs können alle Interessierten bis Sonntag im weissen Zelt auf dem Areal der Freizeitanlage Chrüzacher herstellen.