Mit Verdacht auf illegalen Hanfanbau hätten Beamte der Kantonspolizei Zürich am Dienstagmorgen eine Wohn- und Gewerbeliegenschaft durchsucht, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Dabei hätten sie eine illegale Hanfanlage mit über 12'000 Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien ausgehoben. 

Die Anlagen und die Pflanzen seien fachgerecht entsorgt worden, heisst es weiter. Der mutmassliche Betreiber, ein 65-jähriger Schweizer, sei verhaftet und der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt worden. (sho)

Aktuelle Polizeibilder: