Feuerverbot

Im Kanton Schaffhausen gilt Waldbrand-Gefahrenstufe 4 – generelles Feuerverbot im Wald und Waldesnähe

Auch an den offiziellen Feuerstellen darf im Kanton Schaffhausen zurzeit kein Feuer entfacht werden. (Archivbild)

Auch an den offiziellen Feuerstellen darf im Kanton Schaffhausen zurzeit kein Feuer entfacht werden. (Archivbild)

Im Kanton Schaffhausen ist die Waldbrand-Gefahrenstufe auf 4 erhöht worden. Der Regierungsrat beschloss ein generelles Feuerverbot im Wald und Waldesnähe.

Das Verbot tritt sofort in Kraft, wie der Kanton am Donnerstagnachmittag mitteilte. Grund sei die aktuelle Trockenheitsperiode. Eine Entspannung der Situation würde nur durch längeren, intensiven Regenfall eintreten. Laut Wetterprognosen sei in den nächsten Tagen nicht mit nennenswerten Niederschlägen zu rechnen.

Offene Feuer im Wald und im Abstand von 50 m zum Wald sind per sofort verboten. Das Verbot gilt für sämtliche Feuer. Das Wegwerfen von brennenden Gegenständen ist ebenfalls verboten. Das Entfachen von Feuer in Siedlungsgebieten bleibt unter Beachtung der üblichen Vorsichtsmassnahmen weiterhin erlaubt.

Meistgesehen

Artboard 1