Bergdietikon
Holzerfäscht: Bald fliegen wieder Späne durch die Luft

Nach dem letztjährigen Erfolg wird das Holzerfäscht nun jedes Jahr stattfinden. Einer der Höhepunkte: der «Kampf der Gemeinden», in dem sich sechs Dreier-Teams in einem Plauschwettkampf messen werden.

Dominic Kobelt
Merken
Drucken
Teilen
Bereits letztes Jahr war die Stihl Timbershow ein Publikumsmagnet.Daniel André Egli

Bereits letztes Jahr war die Stihl Timbershow ein Publikumsmagnet.Daniel André Egli

Dieses Jahr findet zum zweiten Mal das Holzerfäscht in Bergdietikon statt. Das weckt natürlich den Ehrgeiz unter den Nachbarn: «Einige Gemeinden wollten bereits im Vorfeld üben, aber wir geben die Disziplinen nicht bekannt – wir möchten noch nichts verraten», sagt Werner Weibel, Mitglied des Organisationskomitees. Nur eines kann er über die Disziplinen schon sagen: es werden nicht ganz so viele Späne fliegen, wie an der Stihl Timbershow – sicherlich der Höhepunkt des Fests. «Das sind Profis. Wir möchten nicht riskieren, dass sich jemand verletzt.»

Was an der Timbershow gezeigt wird, ist wahrlich nichts für Anfänger: Da hacken Frauen und Männer auf Baumstämme ein, während sie noch darauf stehen, schlagen Keile in hohe Baumstämme, an denen sie gleichzeitig hochklettern und hantieren mit riesigen Kettensägen.

Rustikale Küche

Warum eigentlich Holzerfäscht? «Die Gemeinde hat ein sehr grosses Waldgebiet», erklärt Weibel. Im letzten Jahr, als das Holzerfäscht zum ersten Mal stattfand, war zudem noch das Jahr des Waldes. Aber auch in diesem Jahr passt das Motto: «Es wird ein rustikales Fest, die Besucherinnen und Besucher werden mit Holzfällersteak, Älplermagronen und Raclette verpflegt», sagt das OK-Mitglied.

Nicht zur «Schlafstadt» werden

Bereits im letzten Jahr war das Holzerfäscht ein grosser Erfolg. «Das Bedürfnis nach regelmässigen Treffen ist gross», sagt Weibel. Bergdietikon fehle es an Begegnungsräumen: «Wir wollen nicht zur Schlafstadt werden. Deshalb soll das Fest auch alle Jahre stattfinden – so lange, wie die Bevölkerung Freude daran hat», sagt Weibel.

Dass das Bedürfnis nach einem Dorffest vorhanden ist, spürt Weibel bereits in den Vorbereitungen: «Im letzten Jahr war die Reaktion der Vereine eher noch verhalten, jetzt hatten wir sehr grossen Zulauf», sagt er. Das Fest soll auch Familien anlocken – für sie gibt es besonders viele Angebote. Dem «Pfüdi-Rennen», einem Radrennen für Kinder, wurde dieses Jahr mehr Zeit eingeräumt. Auch der Kinderflohmarkt und das Reiten auf Mini-Pferden dürften die Kleinsten begeistern. Aber auch für alle anderen ist sicher etwas dabei: Neben Bar und Festzelt ergänzen Fest-Olympiade, eine Showeinlage des Sportvereins und das Platzkonzert der Jugendmusik Spreitenbach das Festprogramm.

Das Holzerfäscht findet am 30. Juni ab 11Uhr auf dem Schulhausplatz statt.