Hüttikon

Hochzeitsschüsse schrecken Limmattaler auf

In Hüttikon wurden anlässlich einer Hochzeitsfeier Schüsse abgegeben, ganz zum Unmut der nichtsahnenden Bevölkerung.

In Hüttikon wurden anlässlich einer Hochzeitsfeier Schüsse abgegeben, ganz zum Unmut der nichtsahnenden Bevölkerung.

Am Samstagmorgen sind im Limmattal mehrere Schüsse gefallen. Die Gemeinde Hüttikon hatte Tage zuvor bereits auf das Hochzeitsschiessen aufmerksam gemacht.

Nicht wenige sind am Samstagmorgen erschrocken, als sie Schüsse hörten. Der Lärm war bis weit ins Limmattal hörbar und viele wussten nicht, was los war. Gemäss limmattaler-nochrichte.net habe es bei den «Wettiger Nochrichte» mehrere Anfragen gegeben, die sich nach der Ursache erkundigten.

Im Info-Flyer der Gemeinde Hüttikon wurde vorgängig bereits darauf aufmerksam gemacht, dass am 6. April anlässlich einer Hochzeitsfeier Schüsse abgefeuert würden. Der alte Brauch ist heute nicht mehr allzu bekannt. Die Schüsse werden in Folge dessen oftmals nicht als solche erkannt oder führen sogar zu Lärmklagen. (sho) 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1