Der einzige Limmattaler in der grossen Kammer nimmt den Hut. Wie die Parteileitung der Zürcher SVP am Dienstagabend bekannt gab, verzichtet Hans Egloff auf eine erneute Kandidatur. Der Aescher sitzt seit acht Jahren für die SVP im Nationalrat.

Nebst dem, dass der  60-jährige Egloff nicht wieder antritt, gibt es weitere Neuerungen auf der Liste der SVP für die Nationalratswahlen vom Herbst. Bereits im Sommer werden die Sitze von Natalie Rickli, die diesen Frühling in den Zürcher Regierungsrat gewählt wurde, und Jürg Stahl frei. Für sie rücken Martin Haab und Therese Schläpfer nach.  

Die Liste wird der Delegiertenversammlung der SVP am 28. Mai vorgelegt. Darauf befinden sich zwei Limmattaler. Neben dem Dietiker Stadtpräsidenten Roger Bachmann, er belegt Platz 22, liess sich auch der Oberengstringer Gemeinderat Andreas Leupi aufstellen. Er ist auf dem 35. und letzten Platz zu finden.

Aktuell verfügt die Zürcher SVP über 12 Sitze im Nationalrat.

D Liste, die Parteileitung und Kantonalvorstand der SVP des Kantons Zürich der Delegiertenversammlung vom 28. Mai in Hüntwangen vorschlagen, sieht auf den ersten 15 Plätzen folgende Kandidaten und Kandidatinnen vor:

1.       Roger Köppel

2.       Gregor Rutz

3.       Alfred Heer

4.       Thomas Matter

5.       Hans-Ueli Vogt

6.       Barbara Steinemann

7.       Bruno Walliser

8.       Claudio Zanetti

9.       Mauro Tuena

10.   Martin Haab

11.   Therese Schläpfer

12.   Martin Hübscher

13.   Benjamin Fischer

14.   Jürg Sulser

15.   Christoph Mörgeli

16.  Langhart Konrad