Neujahrsvorsätze
Gesundheit, Beziehung, Karriere: 2018 soll alles besser werden

Das neue Jahr ist rund zwei Wochen alt. Wir wollten von den Menschen im Limmattal wissen, was sie sich für 2018 vorgenommen haben.

Kevin Capellini und Christian Tschümperlin
Drucken
Teilen
Neujahrsvorsätze 2018 Limmattal
9 Bilder
Sara Del Grosso (27), Altstetten «Ich habe wie jedes Jahr viele Neujahrsvorsätze. Man hat immer Hoffnungen, aber diese Hoffnungen werden sich teilweise nicht verwirklichen. Es gibt glückliche Jahre und weniger glückliche. Ein Vorsatz betrifft die Karriere: Ich möchte einer Arbeit nachgehen, die meiner Ausbildung entspricht. Dann will ich vermehrt auf die Gesundheit achten, also viel Sport treiben, mich gesund ernähren et cetera. Ich bin sehr streng mit mir selbst. Und dann, das Thema Beziehungen, das ist auch ein ganz wichtiger Punkt. Man sollte schauen, dass man nur Beziehungen pflegt mit Menschen, die wirklich positiv sind. Je älter ich bin, desto mehr merke ich: Es gibt nur wenige Menschen, auf die man sich wirklich verlassen kann.»
Gashi Arlind (22), Urdorf «Mein guter Vorsatz ist es, im Sommer zu heiraten. Auf mich und meine Freundin kommt jetzt einiges an Planung und Organisation zu. Die Vorbereitungen sind alle auf einem guten Weg.»
Noah (15), Affoltern am Albis «Ich habe grundsätzlich nicht viele Neujahrsvorsätze. Mein Vorsatz ist es sicherlich, im Gymnasium zu bleiben. Ich bin jetzt im ersten Jahr und habe noch einige Prüfungen vor mir. Bisher sieht es gut aus. Wenn ich mich auf die Schule konzentriere, sollte es klappen.»
Corinna Rivelli (60), Urdorf «Ich habe mich gefragt, ob ich etwas besser machen könnte als letztes Jahr, und fand, dass ich letztes Jahr eigentlich alles ziemlich gut gemacht habe und dass ich nichts ändern muss. Es läuft mir gut, ich bin zufrieden und gesund.»
Veronika Frei (77), Schlieren «Ich möchte gesund bleiben und mich sportlich betätigen. Dann möchte ich meine Grosskinder in Florida wieder einmal besuchen. Vor einem Jahr habe ich sie das letzte Mal gesehen. Vielleicht gibt es noch einen neuen Hund bei uns. Unser bisheriger Hund ist leider gestorben, er wurde 17 Jahre alt.»
Amra Hodzic (16), Urdorf «Ich habe keine Neujahrsvorsätze, aber ich habe allgemeine Vorsätze, die immer gelten. Zum Beispiel ist es mir wichtig, mich auf die Schule zu konzentrieren und regelmässig Sport zu treiben. Mit Joggen habe ich schon im November begonnen. Ausserdem möchte ich Geld sparen, um mein Zimmer zu renovieren. So stammt das Bett noch aus der Kinderzeit: Es ist pink, hat einen Prinzessinnen-Look und ist inzwischen etwas eng.»
Inge Moser (ohne Altersangabe), Urdorf «Mein guter Vorsatz ist es, dass ich noch lange im Unterhaltungsorchester Limmattal mitspielen kann. Seit 46 Jahren übe ich täglich Saxofon, manchmal zwei Stunden lang. Das gibt Kraft und Gesundheit. Es ist wichtig, sich nicht fallen zu lassen. Dank der richtigen Einstellung bin ich auch gut ins 2018 gestartet.»
Michel (15), Knonau «Ich habe gute Vorsätze, die ich den Leuten sage, und andere, die ich für mich behalte. Ich möchte aufhören, Fingernägel abzureissen. Bis heute Morgen konnte ich es einhalten. Ich tue das, wenn ich nervös werde. Vielleicht kann ich mich künftig an den Entschluss halten, indem ich mich beruhige.»

Neujahrsvorsätze 2018 Limmattal

Jedes Jahr nehmen wir uns zum Jahresende Dinge vor, die wir in den kommenden zwölf Monaten anders oder besser machen wollen. Mehr Sport, weniger Schokolade, einfach mal das machen, was man will. Den Vorsätzen, die wir uns jeweils gutgläubig setzen, sind beinahe keine Grenzen gesetzt. Doch an deren tatsächlicher Umsetzung scheitert es oft, oder sogar fast immer. Wir
haben daher, knapp zwei Wochen nach Silvester, gefragt: Was haben Sie sich zum neuen Jahr vorgenommen? Und, viel interessanter, sind diese gefassten Vorsätze bereits Geschichte oder noch aktuell? Erfahren Sie es in der Bildstrecke.

Aktuelle Nachrichten