Russikon

Geschwindigkeitskontrolle: Mehrere Fahrer angehalten – zwei, weil sie Baustellenhelme trugen

Die Kantonspolizei Zürich zog bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Russikon mehrere Schnellfahrer aus dem Verkehr. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich zog bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Russikon mehrere Schnellfahrer aus dem Verkehr. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagnachmittag an der Madetswilerstrasse in Russikon eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei sind acht Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen worden.

Die Geschwindigkeitskontrolle fand zwischen 15.30 und 18 Uhr im Ausserortsbereich zwischen Russikon und Madetswil statt, teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Verkehrspolizisten stoppten vier Autofahrer mit Geschwindigkeiten zwischen 105 und 110 km/h bei erlaubten 80 km/h. Die Lenker wurden gemäss der Kapo an das Statthalteramt rapportiert. Weiter passierten zwei Autofahrer mit 138 beziehungsweise 143 km/h die Messstelle. Ihnen wurde der Fahrausweis entzogen. Zwei weitere Lenker erhielten wegen Tempoüberschreitungen Ordnungsbussen, heisst es weiter. 

Daneben zog die Kantonspolizei ein mit zwei Personen besetztes Motorrad aus dem Verkehr. Der Grund: «Der Lenker und sein Mitfahrer trugen lediglich Baustellenhelme.» Zwei weitere Fahrzeuge wurden bei der Geschwindigkeitskontrolle wegen ihrer technischen Zustände zur Nachkontrolle beim Strassenverkehrsamt angemeldet. (sho) 

Die Polizeibilder vom August: 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1