Zürich
Gemeinderat beschliesst: Mehr Geld soll in Theater investiert werden

Der Zürcher Gemeinderat hat die Beiträge für zwei Theater für die Jahre 2021 bis 2024 erhöht. Dazu soll der Nordflügel des Theaters Gessnerallee für fast drei Millionen Franken ausgebaut werden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Zürcher Gemeinderat will unter anderem das Theater Hora mit mehr Geld unterstützen. (Archivbild)

Der Zürcher Gemeinderat will unter anderem das Theater Hora mit mehr Geld unterstützen. (Archivbild)

Keystone/Walter Bieri

Das Kindertheater Purpur erhält neu jährlich 239'100 Franken. Das sind 89'100 Franken mehr als bisher. Davon sind 50'000 Franken an die Aufgabe gebunden, Kindertheater verstärkt in die Quartiere zu tragen.

Das Theater Hora, in dem Schauspieler und Schauspielerinnen mit einer geistigen Behinderung auftreten, wird neu mit 400'309 Franken jährlich unterstützt. Das sind 176'155 Franken mehr als bisher.

Zudem soll der Nordflügel des Theaterhauses Gessnerallee, der bisher vor allem als Lagerraum gebraucht wurde, für Veranstaltungen und die kommerzielle Nutzung ausgebaut werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 2,9 Millionen Franken.

Wegen der Wertsteigerung durch den Ausbau steigt der Einnahmeverzicht durch die Stadt aufgrund Mieterlass für das Theater um 84'000 auf 1,28 Millionen Franken.