Zürich

Fussgänger beim Milchbuck unter Tram eingeklemmt: Die Polizei sucht Zeugen

Beim Milchbuck kam es zu einem Unfall. (Symbolbild)

Beim Milchbuck kam es zu einem Unfall. (Symbolbild)

Am Mittwochmorgen ist es im Kreis 6 bei der Tramhaltestelle Milchbuck zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Fussgänger wurde unter einem Tram eingeklemmt und schwer verletzt.

Wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwochmorgen mitteilt, kollidierte ein Tram der Linie 14 von Oerlikon herkommend gegen 07.00 Uhr mit einem 53-jährigen Fussgänger. Dieser wurde unter dem Tram eingeklemmt und musste von Spezialisten von Schutz & Rettung geborgen werden. Dazu musste das Tram mit einem sogenannten Hebekissen angehoben werden. 

Der 53-Jährige musste gemäss Mitteilung mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. «Wie es genau zum Unfall gekommen war, ist unklar», heisst es weiter. 

Die Stadtpolizei startete einen Zeugenaufruf. Personen, die Angaben zum geschilderten Unfall bei der Tramhaltestelle Milchbuck machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich (Tel. 0 444 117 117) zu melden. 

Die Polizeibilder vom August: 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1