Bahn-Ausbau 2030/2035
«Für die Region zwingend notwendig» – auch Urdorf fordert Haltestelle Silbern

Auch der Urdorfer Gemeinderat macht sich für die S-Bahn-Station Silbern stark. Der Bau der Haltestelle sei für die Region von grosser Bedeutung.

Merken
Drucken
Teilen
S-Bahn-Station Dietikon Silbern
7 Bilder
Der Urdorfer Gemeinderat spricht sich für den grossen Bahn-Ausbauschritt 2035 aus, der 11,5 Milliarden Franken kosten wird.
Zudem spricht sich der Gemeinderat für die Direktverbindung Zürich-Aarau aus. Im Bild: Ein Plakat in der Dietiker Silbern weist schon lange auf den zukünftigen Bau der Station Silbern hin.
So stellte man sich den Bereich um die S-Bahn-Station Dietikon Silbern in einer Vision vor rund zehn Jahren vor. Doch wann wird sie endlich gebaut? Klar ist: Ihr Bau würde 49 Millionen Franken kosten.
Der Ball liegt jetzt beim Bundesrat, der eine Botschaft zum Bahn-Ausbau zuhanden von National- und Ständerat erarbeiten muss. Im Bild das Dietiker Wirtschaftsgebiet Silbern.
In der Dietiker Silbern gibt es täglich lange Staus, während die S-Bahnen ohne Halt am Wirtschaftsgebiet vorbeirasen.
Derweil nutzt der Güterverkehr viel Platz für sich. Das missfällt insbesondere dem Komitee "Gateway: so nicht!", das den Rangierbahnhof am liebsten ganz aus dem Limmattal verbannen würde und sich in der Vernehmlassung auch entsprechend geäussert hat.

S-Bahn-Station Dietikon Silbern

David Egger

Heute endete die Vernehmlassung zum Bahn-Ausbau 2030/2035. Auch der Gemeinderat Urdorf setzt sich für die S-Bahn-Haltestelle Silbern ein. Der Bau der Station sei essenziell, weil sie ein «für die Region sehr wichtiges Zentrumsgebiet direkt erschliesst», teilte der Gemeinderat heute mit. Er fordert, dass die Station Silbern in den grossen Ausbauschritt 2035 aufgenommen wird, der 11,5 Milliarden Franken kostet.

Ebenfalls als «zwingend notwendig» erachtet die Urdorfer Exekutive die unterirdische Direktverbindung zwischen Zürich und Aarau, die auf der Strasse zu einer nachhaltigen Verkehrsentlastung führe. In der Vernehmlassung hatten sich unter anderem auch der Zürcher Regierungsrat und die Zürcher Planungsgruppe Limmattal (ZPL) für die S-Bahn-Station Silbern stark gemacht. Die S-Bahn-Station Dietikon Silbern ist seit 2014 im kantonalen Richtplan eingetragen.