Schlieren

«Es ist wie ein Lottosechser»: Jetzt steht fest, welches Geschäft an den Stadtplatz ziehen wird

Mit den neuen Mietern dieses Gebäudes wurde ein 20-Jahres-Vertrag abgeschlossen.

Die Eigentümer des Gebäudes an der Bahnhofstrasse 2 in Schlieren haben gegenüber der Limmattaler Zeitung bekannt gegeben, wer ab 29. August die neuen Mieter sein werden.

Am 29. August zieht ein Coop Pronto an der Bahnhofstrasse 2 in Schlieren ein. Das bestätigt die Medienstelle des Coop-Konzerns. Das Gebäude im Stadtzentrum gehört der Erbengemeinschaft Margit Locher und dem Drogisten Philipp Locher. Dieser ist sehr zufrieden mit dem neuen Mieter. «Für mich persönlich ist Coop ein guter und solider Mieter, es ist eigentlich wie ein Lottosechser», sagt Locher.

Er habe nun einen 20-Jahres-Mietvertrag mit der Mineralöl AG, der Gesellschaft hinter Coop Pronto, abschliessen können. Ursprünglich hätte sich der «Hardcore-Detailhändler», wie sich Locher nennt, auch ein kleineres Unternehmen vorstellen können. Doch die Verhandlungen scheiterten jeweils an den grossen Investitionen, die für kleinere Betriebe nicht zu zahlen gewesen seien. «Für Coop mussten wir auch noch einige Veränderungen an der Fassade des heimatgeschützten Hauses vornehmen. Doch diese waren nicht allzu gross», sagt Locher. Momentan hat er dort keinen Mietraum mehr zu vergeben. «Durch die Limmattalbahn wurde das Stadtzentrum zu einem sehr begehrten Ort.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1