Am 1. Dezember wird am Flughafen in Kloten die neue Zuschauerterrasse eröffnet. Fast drei Jahre lang war die Zuschauerterrasse wegen Rück- und Neubaus des Dok B geschlossen. Nun erhalten Aviatik-Fans zahlreiche zusätzliche Informationen über den Flughafen und die jeweiligen Maschinen.

Speziell entwickelte Ferngläser

So wurden etwa eigens für den Flughafen Zürich so genannte «Airport Scopes» entwickelt (siehe Video). Mit diesen medialen Ferngläsern können verschiedene fixe und mobile Punkte, wie etwa der Tower, die Werften oder auch die Flugzeuge anvisiert und Informationen darüber virtuell abgerufen werden.

Als einziger Flughafen weltweit bietet Zürich den Besuchern auf einem Vorfeldturm die Möglichkeit, wartende Maschinen über eine Brücke von der Seite her zu betrachten und ihnen entlang zu gehen (siehe Bilder).

Die alte Zuschauerterrasse zog jährlich gegen 300'000 Besucherinnen und Besucher an.(sda)