Strassenkehrmaschine

Elektrofahrzeug war zu teuer – Schlieren setzt weiter auf Diesel

Die Stadt Schlieren kauft für rund 140'000 Franken eine neue Kehrmaschine. (Themenbild)

Der Stadtrat Schlieren hat 140'000 Franken bewilligt, um eine neue Strassenkehrmaschine zu beschaffen. Im Rahmen der Neubeschaffung befasste sich der Stadtrat mit der Frage, ob erstmals ein Elektrofahrzeug angeschafft werden soll. In der Budgetsitzung entschied der Gemeinderat allerdings, dass die Anschaffungskosten für eine elektrisch betriebene Kehrmaschine zu hoch seien. Deshalb wird nun wieder ein Fahrzeug mit Dieselmotor gekauft. Die Strassenkehrmaschine vom Typ CityCat erwirbt die Stadt bei der Bucher Municipal AG aus Niederweningen. Das alte Fahrzeug muss ersetzt werden, weil sich nach zehn Jahren Alltagsbetrieb die Ausfälle und die Reparaturkosten häuften. Obwohl 2008 bei der Beschaffung eine Nutzungsdauer von 15 Jahren vorgesehen war, hat die Maschine ihre erwartete Betriebsdauer von 8000 Stunden bereits um über 393 Stunden übertroffen. 

Meistgesehen

Artboard 1