Am Stephanstag fand auf der Kunsteisbahn Weihermatt das Weihnachts-Schaulaufen des Eislaufklubs Urdorf statt. Rund 80 Eisläuferinnen und Eisläufer zeigten dem Publikum Pirouetten und Sprünge zu musikalischer Begleitung. Dabei stand für einmal nicht die Leistung, sondern vor allem der Spass im Vordergrund.

Es werde kein Sieger und keine Siegerin gekürt, erklärte Luk De Crom, der Klubpräsident: «Das Schaulaufen ist mehr als Dankeschön an die Bevölkerung gedacht.» Ernst gelte es hingegen wieder am 27. Januar, wenn auf der Kunsteisbahn Weihermatt die Kür-Konkurrenz ansteht. Unter den Läuferinnen war in Urdorf auch De Croms Tochter Sinja, die sich derzeit auf die Eislauf-Schweizer-Meisterschaften vom Februar in La Chaux-de-Fonds vorbereitet. (FNI)