Lagerwoche
Dietiker Kinder treten in die Fussstapfen von «Winnetou»

In der Freizeitanlage Chrüzacher streifen Kinder als «Winnetou» und Minitou» umher.

Michelle Panza
Merken
Drucken
Teilen
Treffsicher durch den Wald: Bei diesem Posten durften die «Winnitous» auf einen Wasserbüffel aus Karton schiessen.
7 Bilder
Die Indianer erobern Dietikon
Ein Wald-Mandala gehörte ebenso zum Postenlauf.
Die indianische Zeichensprache bereitete Kopfzerbrechen.
Mit Helm und Weste standen die Kinder bereit fürs Reiten.
Mit Bildern lernten die Kinder die Zeichensprache.
Die «Minitous» übten sich als Cowgirls.

Treffsicher durch den Wald: Bei diesem Posten durften die «Winnitous» auf einen Wasserbüffel aus Karton schiessen.

Michelle Panza

Im Chrüzacher sind «Winnetou und Minitou» auf der Pirsch. Die Lagerwoche ist für Kinder zwischen vier und vierzehn Jahren ausgeschrieben. Sie wurden in zwei Gruppen geteilt: Die Kleinen, vier- bis siebenjährigen, sind die «Minitous». Die Älteren reisen als «Winnetous» durch die Geschichte und Kultur der Indianer.

Gestern war Ausflugstag im Wald, die übrigen Workshops fanden in den Räumen der Freizeitanlage Chrüzacher statt. «Ich bin am liebsten mit den Kindern in der Natur», sagt Mia Peterhans, eine der beiden Hauptleiterinnen der Woche. Deshalb sei der gestrige Tag für sie der schönste der Woche gewesen. Die Kinder waren begeistert, vor allem die «Minitous». Sie durften auf den Rössli reiten, genau wie es richtige Indianer machen. Die «Winnetous» absolvierten einen Indianer-Postenlauf: Sie lernten die Zeichensprache, um auch auf der Pirsch zu kommunizieren, und widmeten sich der Kunst und Kultur der Ureinwohner. Mit den neu gewonnenen Jagdkünsten konnten sich die Kinder auf das Sommerfest im Chrüzacher vorbereiten: Dieses steht nämlich unter dem Motto «Wilder Westen».