Urdorf
Diensthund "Jin vom Wolfsdreieck" schnappt Einbrecher und Drogenhändler

Durch einen Zufall hat die Polizei am Montagmorgen in Urdorf einen mutmasslichen Einbrecher und einen Drogendealer verhaftet. Einem zweiten Einbrecher gelang die Flucht.

Merken
Drucken
Teilen
Der Diensthund "Jin vom Wolfsdreieck" hatte massgeblichen Anteil an den Verhaftungen.

Der Diensthund "Jin vom Wolfsdreieck" hatte massgeblichen Anteil an den Verhaftungen.

Kapo Zürich

Um 10.15 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass zwei Einbrecher ein Fenster aufbrechen und in eine Wohnung einsteigen würden. Die Polizei nahm einen der Männer fest, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Dem zweiten Einbrecher gelang die Flucht. Die weggeworfene Beute - Bargeld, Uhren und Schmuck - stellten die Beamten sicher.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 33-jährigen Mann, der sich illegal in der Schweiz aufhält. Im Zuge der Fahndung nach dem zweiten Einbrecher fiel einer Patrouille ein Mann auf, der dem Flüchtigen glich.

Beim Versuch den Mann zu kontrollieren, rannte dieser davon - nur um nach einer kurzen Verfolgung von Diensthund "Jin vom Wolfsdreieck" gestellt zu werden. Es handelte sich nicht um den gesuchten Einbrecher. Doch bei dem 18-jährigen Mann fand die Polizei vier Portionen Marihuana. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung kamen weitere 100 Gramm Drogen sowie über zweitausend Franken dazu.