Die Damen des TC Weihermatt haben ihr Auswärtsspiel gegen Chiasso zum Interclub-Auftakt in der Nationalliga A mit 1:5 verloren. Den Ehrensieg für den TCW holte Lena Rüffer, die Susan Bandecchi 3:6, 6:1, 10:8 schlug (Zur Erklärung: In der Nationalliga A wird im Interclub bei Gleichstand nicht der dritte Satz ausgespielt, sondern die Partie in einem Tie-Break auf 10 Punkte entschieden). Trotz Rüffers Sieg wurden die entscheidenden Champions-Tie-Breaks den Urdorferinnen zum Verhängnis. Topspielerin Anastasia Zarycka musste sich 6:4, 2:6, 8:10 geschlagen geben. Auch beide Doppel verloren die TCW-Damen erst im entscheidenden Tiebreak. Deshalb ist Trainer Renato Bellotti mit dem Auftritt zufrieden. Zarycka habe sich super ins Team integriert. Insgesamt hätten alle toll gekämpft und die Ausländerinnen seien starke Vorbilder für die jungen Schweizerinnen.

In der zweiten Begegnung des Tages spielte Nyon gegen GC 3:3. Morgen ab 11 Uhr geht es auf der Weihermatt (oder bei Regen im Vitis Sportcenter in Schlieren) weiter gegen Sursee, das mit dem 14-jährigen Supertalent Linda Fruhvirtova antritt.