Aesch
Die Gemeindebibliothek im «Türmli-Haus» soll umziehen

In der Gemeindebibliothek im «Türmli-Haus» in Aesch herrscht seit Jahren Platznot. Jetzt soll sie in einer Scheune an der Haldenstrasse eingerichtet werden.

Katja Landolt
Merken
Drucken
Teilen
Beherbergt die kleinste Bibliothek des Bezirks Dietikon – das «Türmli-Haus» in Aesch.

Beherbergt die kleinste Bibliothek des Bezirks Dietikon – das «Türmli-Haus» in Aesch.

Niklaus Ingold

Die Gemeindebibliothek Aesch im Erdgeschoss des «Türmli-Hauses» ist die kleinste Bibliothek im Bezirk Dietikon. Nur gerade 45 Quadratmeter gross, bis unter die Decke mit 3500 Medien – Büchern, Comics, Zeitschriften, DVD-Filmen und Hörbüchern – vollgestopft. «Für eine Bibliothek der Aescher Grössenordnung müssten mindestens 110 Quadratmeter zur Verfügung stehen», sagt Sigrid Graf, Leiterin der Gemeindebibliothek. Das habe die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für allgemeine öffentliche Bibliotheken in den «Richtlinien für Gemeindebibliotheken», die für die gesamte Schweiz gelten, festgelegt.

Jetzt soll die Bibliothek umziehen – ein Antrag für die Bewilligung eines Kredits für die Mietkosten und den Umbau der neuen Räumlichkeiten ist für die Gemeindeversammlung traktandiert. Für die Realisierung des neuen Bibliothekenkonzeptes in der umgebauten Scheune des Schuhmacherhauses an der Haldenstrasse sollen die Stimmbürger wiederkehrende Mietkosten von netto 30000 Franken sowie einmalige Kosten von 80000 Franken für Investitionen in die Liegenschaft gutheissen.

Eine neue Café-Ecke

Die Scheune im Schuhmacherhaus ist rund 160 Quadratmeter gross. Somit bleibe sogar Platz für einen Begegnungsraum, wie Graf sagt. «Wir planen, eine kleine Café-Ecke einzurichten, wo man in aller Ruhe in den Büchern schmökern und sich austauschen kann.» Bezüglich eines Begegnungsraumes herrsche in Aesch noch ein Vakuum. Wann die Bibliothek die Umzugskisten packen kann, ist noch nicht klar. Erst müsse die Gemeindeversammlung die Kredite gutgeheissen und die Scheune umgebaut werden, so Graf. «Aber wir hoffen, dass wir Mitte nächsten Jahres umziehen können.»

Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde und der Primarschulgemeinde, Mittwoch, 6. Juni, 20 Uhr, im Gemeindesaal.