Für manche Kinder ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres, schreiben sie doch schon lange vorher fleissig ihre Wunschzettel. Und ist dann erst das lästige Verslein aufgesagt, das letzte Lied gesungen und das leckere Mahl verspeist, steht der Rückzug in die eigene Welt auf dem Plan, um sich hingebungsvoll den erhaltenen Gaben zu widmen.

Selbstverständlich bedeutet das Weihnachtsfest mehr als die materielle Bescherung, dennoch kann man sich jenen leuchtenden Augen nicht entziehen, wenn die neue Puppe oder das neuste Game von der Verpackung befreit worden sind. Eine Freude, die Eltern ihren Kindern gerne bereiten. Was aber, wenn man an Weihnachten doch mehr geben will, als «nur» eine Ware, die man schon lange vorher bestellt hat? Und was tun, wenn der Geldbeutel nicht prall gefüllt ist?

Ein Blick in die Region zeigt, dass das Limmattal für Kinder auch ein Weihnachtswunderland sein kann. Es warten Geschenkideen, Emotionen und Erlebnisse, die auch nach den Festtagen Spass machen. Wir wandeln deshalb auf den Spuren des Limmattaler-Weihnachtsmanns, wohlwissend, dass der hiesige Wunschzettel lange ist und nicht alle Ideen aufgelistet werden können.

Lesen und Spielen

Wenn Kinder einen Spielzeugladen betreten, gibt es oft kein Halten mehr – alles muss bestaunt und begutachtet werden. Eine solche Welt bietet der «Spiel und Hobby-Laden» in Dietikon. Er ist der einzige in der Region und bietet eine grosse Auswahl an kunterbunten Spielideen, die man im herkömmlichen Warenhaus nicht unbedingt findet.

Neben ausgewählten Spielwaren, wie etwa solchen aus Holz, lassen auch Puzzles oder Bastelartikel die Herzen höher schlagen. Alleine der Blick in das liebevoll gestaltete Schaufenster lohnt sich.

Auch die Dietiker Buchhandlung Scriptum ist die letzte ihrer Zunft im Limmattal. Das geschriebene Wort wird dort mit einem tollen Sortiment geehrt. Für Kinder gibt es vieles zu entdecken – und zu lesen. Globi und Papa Moll sind dort keine Unbekannten, aber die Kinder- und Jugendliteratur bietet noch mehr Fröhliches und Spannendes, das man in der Buchhandlung entdecken kann.

Verzaubert werden

Wie die beiden erwähnten Geschäfte darf sich auch das Kino Capitol rühmen, das einzige seiner Art im Limmattal zu sein. Dabei machen Lichtspielhäuser – von Netflix und Co. arg gebeutelt – das Schauen eines Films zum Erlebnis. Und gerade für Kinder hat die Grossleinwand etwas Magisches – wer erinnert sich nicht an die ersten Besuche im Kino mit diesen fantastischen Helden und an den Duft von Popcorn? Weswegen ein Kinobesuch auch ein ideales Weihnachtsgeschenk sein kann. Das weiss auch die Filmindustrie: Aktuelle Streifen wie «Ferdinand» zielen direkt ins Kinderherz.

Wem das Kinoerlebnis zu unerreichbar ist, dem sei das Theater ans Herz gelegt. Die Kasperlibühne und ihr Theater Potztuusig in Dietikon verzaubern vom Fleck weg. Noch bis zum 24. Dezember wird dort am Nachmittag «D’Wienachtsgschicht» gespielt. Darin präsentiert der Kasperli die vertraute titelgebende Geschichte inmitten einer Kulisse, die wie ein grosser Adventskalender aufgebaut ist.

Auch der Kasperli feiert Weihnachten im Theater in Dietikon.

Auch der Kasperli feiert Weihnachten im Theater in Dietikon.

In Schlieren ist zudem nächsten Mittwoch das Figurentheater Philothea auf Einladung der Kulturkommission mit dem Stück «De chly Drache» im Stürmeierhuus zu Gast. Versprochen wird eine spannende Geschichte ganz nah am Leben der Kinder und Eltern. Schon die Puppen sind – wie bei der Kasperlibühne – ein grosser Spass und werden garantiert im heimischen Kinderzimmer auf irgendeine Weise nachgebaut.

Erlebniswelten

Will man Kindern ein Abenteuer schenken, muss man im Limmattal nicht lange suchen – die Türen zu den Erlebniswelten stehen weit offen. Die Dietiker Freizeitanlage Chrüzacher etwa entführt mit ihren Erdhäusern an einen idyllischen Ort, an welchem Kinder sich austoben oder klettern können, sich aber auch mit Tieren wie Eseln und Kaninchen anfreunden dürfen. Der Eintritt in die Anlage ist frei; sie bietet auch spannende Anlässe und Kurse zu kleinen Preisen an – ein Blick ins Programm lohnt sich, um ein schönes Weihnachtserlebnis zu planen.

Ab geht die Post im Dietiker Trampolino, dass sich als Kinderparadies bezeichnet und in seiner Spielhalle eine Vielzahl an Attraktionen bietet: Egal ob Riesenschaukel, Miniscooter oder Kinder-Riesenrad – die Freude ist garantiert und die Eintrittspreise sind moderat. Sympathisch ist zudem, dass man die eigene Mahlzeit mitnehmen darf. Auch wird ein Kleinkinderbereich angeboten. So wird das Geschenk zum lustigen Fest für die ganze Familie.

Im Limmattal gibt es draussen vieles zu entdecken und Winterspaziergänge können zum unvergessenen Ausflug werden – geschenkte Zeit, die es in sich hat. Wie wäre es mit einer alten Sage, bildhaft erzählt beim Spaziergang zum Egelsee bei Bergdietitikon? Man sagt, dass dort einst ein grausamer Ritter hauste, der mitsamt der Burg im See unterging. Solche Geschichten faszinieren Kinder und lassen einem nicht mehr los. Selbstverständlich sollen Sagen wie diese auch nicht ängstigen, sondern nur die Fantasie anregen.

Den Sprösslingen kann man auch die Sterne zeigen – in der Sternwarte in Uitikon, die jeden Mittwochabend ab 20 Uhr bei freiem Eintritt öffnet. Der Blick auf den Mond und viel weiter fasziniert und beflügelt zugleich.

Sport schenken

Gesunde und sinnvolle Geschenke, die trotzdem Spass machen? Sport ist eine Idee und das Limmattal bietet viele Möglichkeiten. Die Schwimmschule Limmattal bietet beispielsweise schon im Januar neue Kinderkurse an, um auf verspielte, kindgerechte Art Schwimmen zu lernen. Will der Nachwuchs hoch hinaus, ist das Klettern eine Option: Im Schlieremer Kletterzentrum Gaswerk gibt es für Kinder aller Altersklassen verschiedene Kurse, sogar ein «Kletterkindergarten» wird angeboten.

Ebenfalls in Schlieren kann bei «Karate-Do» die japanische Kampfkunst erlernt werden. Junioren sind willkommen. Und sollte der sehnlichste Wunsch der Tochter oder des Sohnes Ballettuntericht sein, ist auch dieses Präsent möglich: «Bodyomsoul» in Geroldswil bietet Tanzunterricht ab sechs Jahren an.

Zu guter Letzt: Sollte Frau Holle dem Limmattal gnädig sein, könnte auch ein Wintersporttag ein ideales Geschenk sein. Beim Skilift bei der Hundshütte in Dietikon kann man auch rodeln oder im Schnee herumtollen.