Spreitenbach

Die Beleuchtung beim Rangierbahnhof brennt auch am hellichten Tag

20 Leuchtenam Rangierbahnhof Limmattal in Spreitenbach können seit einiger Zeit nicht ausgeschalten werden. Die Reparatur der Lichtsteuerung dauert, weil die Arbeiten kompliziert sind.

Seit einigen Wochen brennen auf dem Areal des Rangierbahnhofs Limmattal den Tag hindurch einzelne Lampen. Grund dafür ist laut SBB-Mediensprecher Reto Schärli ein technischer Defekt. «Insgesamt sind 20 von 1200 Lampen betroffen», so Schärli. Die Behebung des Problems sei etwas kompliziert, deshalb würden die Leuchten bereits seit längerem brennen.

Arbeiten an Lichtsteuerung

«Um den Defekt zu beheben, müssen an der Lichtsteuerung einige Arbeiten verrichtet werden», sagt Schärli. Zudem sei es notwendig einzelnen Kabel zu ersetzen. Die SBB gingen aber davon aus, dass die Störung bald behoben sei. Wie hoch der durch den Defekt der Anlage verursachte Schaden ist, kann Schärli nicht beziffern. «Angesichts der geringen Anzahl der betroffenen Leuchten dürfte aber er nicht sehr gross sein», sagt der Mediensprecher.

Auf dem Rangierbahnhof stehen bezüglich der Beleuchtung in den kommenden Monaten grosse Veränderungen an. Die SBB wollen bis 2013 alle Natriumdampflampen durch energiesparende LED-Leuchten ersetzen.

Meistgesehen

Artboard 1