Schwimmen
Die Badi-Saison im Limmattal beginnt: «Der beste Start seit acht Jahren»

Im Mai beginnt die Badezeit und es öffnet ein Limmattaler Freibad nach dem anderen. Hier erhalten Sie einen Überblick.

Christian Tschümperlin
Merken
Drucken
Teilen
Ab nächstem Samstag ist in der Badi Weihermatt in Urdorf wieder Schwimmen angesagt

Ab nächstem Samstag ist in der Badi Weihermatt in Urdorf wieder Schwimmen angesagt

Anja Mosbeck

Geht es nach dem Böögg, steht ein mittelmässiger Sommer bevor. Die Betreiber der Limmattaler Freibäder lassen sich davon aber nicht entmutigen. «Wir sind immer zuversichtlich, dass es ein schöner Sommer wird», sagt Shaban Hashani, Leiter der Sportanlage Weihermatt in Urdorf , wo das Freibad am 5. Mai wiedereröffnet. Dem bisherigen Konzept wolle man treu bleiben, weil es so gut gelaufen sei. «Das Schwimmbecken ist gefüllt. Anfang Saison liegt die Wassertemperatur bei uns knapp unter 20 Grad und steigt dann dank dem Solarabsorber kontinuierlich mit dem Anstieg der Aussentemperatur», sagt er.

In den kommenden Tagen öffnet ein Freibad nach dem anderen. Auch beim Schwimmbad Fondli in Dietikon sind das Schwimmbecken und das Nichtschwimmer-Becken bereits gefüllt. Und sie werden derzeit ebenfalls aufgeheizt mit Sonnenkollektoren. Beim Sprungbecken wird das Wasser nächste Woche eingelassen. Ab dem 12. Mai ist das Freibad geöffnet. Dann können Wasserratten die 80 Meter lange Rutschbahn hinuntersausen und vom Sprungturm ins frische Nass springen.

Neue Pächter in Birmensdorf

Zu einem Wechsel nach 22 Jahren kommt es im Birmensdorfer Schwimmbad Geren: Es hat mit Kai und Conny Heinritz wei neue Restaurantpächter . Am Freitag, 4. Mai soll zum allgemeinen Kennenlernen ein kleiner Apéro stattfinden, an dem Snacks und Getränke offeriert werden. «Die Vorbereitungen laufen noch auf Hochtouren, aber bis zum 1. Mai sind wir betriebsbereit», sagt Kai Heinritz. Zur Eröffnung am Tag der Arbeit gibt es für die Gäste selbstmariniertes Holzfällersteak mit Pommes frites.

Beim chlorfreien Schlieremer Bio- und Gartenbad Im Moos begann die Badesaison bereits am vergangenen Samstag. «Wir hatten einen Eröffnungstag mit perfektem Wetter. Es ist der beste Start seit acht Jahren», sagt Bereichsleiter Miajlo Nikic. Die Sonnenschirme sind aufgespannt. Die Sonnenterrasse und die Hüpfburg, die seit letztem Jahr den Badespass ergänzen, werden bereits rege genutzt. Die Wassertemperatur beträgt momentan 23 Grad dank Sonne und Biogas-Heizung. Wer noch eine Saisonkarte ergattern möchte, sollte dies bis Sonntag, 29. April tun, bis dann läuft der Vorverkauf mit reduzierten Preisen.

Mit der Kraft der Sonne

Bald ist es auch beim Schwimmbad Zwischen den Hölzern in Oberengstringen so weit. Thomas Kralemann, Bereichsleiter beim Sportamt Zürich, war am Freitag vor Ort und begrüsste die saisonalen Mitarbeitenden. «Zurzeit putzen sie fleissig die Becken. Dann wird das Wasser wieder eingelassen», sagt er. Das Becken in Oberengstringen wird allein mit der Kraft der Sonne aufgeheizt. «Nach einer langen Schönwetterperiode, wie wir sie in den letzten 14 Tagen hatten, kann man zum Saisonstart 18 Grad erwarten», sagt er. Auf der Website des Sportamts der Stadt Zürich ist die aktuelle Wassertemperatur einsehbar. Im Vorfeld hat man zudem das Becken frisch abgedichtet. «Somit steht einer guten Badesaison nichts mehr entgegen», sagt er.

Der Saisonstart der Badis im Überblick:

- Schlieren: offen seit 21. April

- Birmensdorf: offen ab 1. Mai

- Urdorf: offen ab 5. Mai

- Oberengstringen: offen ab 10. Mai

- Dietikon: offen ab 12. Mai