Das Wetter hat für die Hauptprobe des Chrüzacher-Theaters eine sonnige Ausnahme gemacht. Gestern Nachmittag versammelten sich die Kinder der Tiergruppen- und Spielgruppenkinder zur Probe auf der Weide beim Chrüzacher, wo sie ihr Stück am Sonntag um 14 Uhr und am nächsten Mittwoch um 14.30 Uhr aufführen werden.

Die Aufführung heisst «Das Geheimnis der Kräuter» und ist der Höhepunkt des Sommerfests, das am Sonntag im Chrüzacher stattfindet. Es handelt von drei Tiergruppenkindern, die feststellen müssen, dass die Ponys der Freizeitanlage krank sind. Sie suchen und finden ein Buch, das sie zu Indianern führen soll, die mit Tieren sprechen können. Doch plötzlich befinden sich die drei mitten im Wilden Westen. Dort lernen sie Doktor Quacksalber kennen, die ihnen helfen möchte, die Ponys zu retten. So nimmt das Abenteuer seinen Lauf.

Die Kinder haben das Theater selbst entwickelt – Idee und Drehbuch stammen von ihnen. Auch viele Tiere wurden miteingebunden: Esel, Ponys, Ziegen und sogar weisse Friedenstauben sind mit von der Partie. Zum Schluss der Aufführung singen die Kinder zusammen: «Es wird Ziit, dass es langsam Friede git.» Dann lassen sie die Tauben fliegen.