Polizei
Der Limmattaler Polizeihund Gysmo erhält einen eigenen Streifenwagen

Merken
Drucken
Teilen
17 Monate alt war der Rottweiler Gysmo, mit vollem Zuchtname Gysmo vom Holzbrünneli, als die Limmattaler Zeitung ihn im Dezember 2017 besuchte.
4 Bilder
Sein Herrchen ist Wachtmeister Niedermann von der Polizei rechtes Limmattal.
Niedermann bildete Gysmo zum Polizeihund aus.
Diensthund in Ausbildung: Rottweiler Gysmo beisst jetzt schon kräftig zu.

17 Monate alt war der Rottweiler Gysmo, mit vollem Zuchtname Gysmo vom Holzbrünneli, als die Limmattaler Zeitung ihn im Dezember 2017 besuchte.

Sandra Ardizzone

Der Polizeiverbund rechtes Limmattal muss einen neuen Streifenwagen beschaffen. Das bisherige Fahrzeug ist zu klein geworden: In diesem hat der Polizeihund, der noch in Ausbildung steht, aber bald zum Team stösst, keinen Platz, wie der Gemeinderat von Unterengstringen mitteilt.

Es sei vorgesehen, dass der Diensthund «dereinst bei der Patrouillentätigkeit mitwirkt und somit auf Streifenfahrten mitgenommen wird», heisst es in der Mitteilung. Daher dränge sich die Ersatzanschaffung eines neuen, auch für den Hund passenden Fahrzeuges auf. Vorgesehen ist, dass ein Fahrzeug der Marke «Seat Alhambra TDI CR 2.0» geleast wird. Die polizeiliche Fahrzeugausrüstung kann vom alten «VW Tiguan» übernommen werden. Bevor dieser verkauft wird, werden unter anderem der Dach-Lichtbalken, die gesamte Elektronik und der Funk ausgebaut. Die Verbandsgemeinden haben diesem Vorhaben zugestimmt und die Ersatzbeschaffung. (saw)