Insbesondere Pferde und Esel stehen im Mittelpunkt beim Ferienschnupperkurs in der Freizeitanlage Chrüzacher in Dietikon. Zwölf Kinder, aufgeteilt in sechs Mädchen und sechs Knaben, lernen von Reitpädagogin Mirjam Spring und Barbara Schiffmann, der Leiterin des Tierbereichs, den richtigen Umgang. Mit Melanie Madlener steht den beiden Kursleiterinnen zudem eine Hobbyreiterin mit viel Geduld und Erfahrung zur Seite.

«In erster Linie lernen wir den Kindern, wie man ein Pferd oder einen Esel richtig pflegt. Ein weiteres Ziel ist es, dass die Kinder auch lernen, Verantwortung für ein Tier zu übernehmen», erklärt Mirjam Spring. Die Kurskosten von 90 Franken für Kinder aus Dietikon sind zudem moderat, denn Reiten ist ein teures Hobby.

Kindergerecht und gut geschult

Mereth (18) und Mirko (19) sind zwei kindergerechte, gut geschulte Pferde genauso wie die beiden Esel Sassa (9) und Capucin (24). «Die artgerechte Tierhaltung, aber auch der fachgerechte Umgang mit den Tieren sind wichtige Elemente des Kursprogramms.»

Das Selbstbewusstsein stärken

«Zudem können die Kinder ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit Tieren stärken», erklärt Spring weiter. In der Zusammenarbeit mit Kindern und Tieren hat auch die Sicherheit einen ganz grossen Stellenwert. Dieser Aspekt sei immer vordergründig und sehr wichtig.

Eine weitere Stärke der Freizeitanlage Chrüzacher ist, dass die Ferienkurse je nach Wetter im Innen- wie auch im Aussenbereich abgehalten werden können. «Alle Teilnehmer basteln auch noch eine persönliche Nachttischlampe. Ein selbst gemachtes Foto im Vordergrund wird speziell beleuchtet und sorgt so als bleibende Erinnerung», sagt Spring abschliessend.