Dietikon
Dem Schlittschuh-Plausch auf dem Marmoriweiher steht nichts mehr im Weg

Der gefrorene Marmoriweiher in Dietikon ist ab Samstag erstmal seit sechs Jahren wieder zum Schlittschuhlaufen und für Winterspaziergänge freigegeben. Am Freitag führten Werkhofmitarbeiter Probebohrungen durch.

Merken
Drucken
Teilen
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch. Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.
8 Bilder
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.
Probebohrungen auf dem Marmoriweiher
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.
Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch. Quelle: az

Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch. Der Werkhof Dietikon führt Probebohrungen auf dem Marmoriweiher durch.

Die kühlen Temperaturen der letzten Tage führten dazu, dass das Eis auf dem Marmoriweiher in Dietikon nun eine Dicke von 17 Zentimeter aufweist, davon 14 Zentimeter Klareis. Die Qualität des Eises ist gut bis sehr gut. Somit kann ein Bereich von rund 2500 Quadratmetern ab Samstagmorgen, 11. Februar, für das Betreten und Schlittschuhlaufen freigegeben werden. Dies teilten die Behörden mit.

Auf Grund der aktuellen Wetterprognosen stehen die Chancen gut, dass die Eisfläche auch nach dem Wochenende noch freigegeben ist. Entsprechende Informationen finden sich unter www.dietikon.ch. Es ist das erste Mal seit sechs Jahren, dass der Marmoriweiher wieder zum Winterspass einlädt.

Der städtische Werkhof kontrolliert fortwährend die Eisdicke. Die Absperrungen und die Hinweistafel mit den Verhaltensregeln seien unbedingt zu beachten.