9. September

Martin von Aesch gibt im Jazzclub seinen Abschied

Über 30 Jahre lang machte Martin von Aesch den Oberengstringer Jazzclub zu dem, was er heute ist. Eine Kulturinstitution mit einer Ausstrahlung weit über die Grenzen der Region hinaus. Neben von Aesch verabschiedete sich auch das Catering-Team um Miggy Buchs.

Martin von Aesch, Gründer und Präsident des Jazzclubs Allmend in Oberengstringen, trat nach fast 30 Jahren ab.

Martin von Aesch, Gründer und Präsident des Jazzclubs Allmend in Oberengstringen, trat nach fast 30 Jahren ab.

18. September

Auf der Geissweid wird nicht gewohnt

Mit 21 zu 11 Stimmen nahm das Schlieremer Parlament die Umsetzungsvorlage zur Initiative «Für eine attraktive Geissweid für alle» an. Über 600 Personen hatten die von Politikern aus den Ortsparteien der SP, Grünen und GLP lancierte Initiative unterschrieben. Weil von bürgerlicher Ratsseite der Vorschlag eines Wohnbaus auf dem Geissweid-Platz ins Spiel gebracht wurde, wurde diese Unterschriftensammlung ins Leben gerufen.

22. September

Glocken im Ortsmuseum werden entwendet

Zwar ist der genaue Zeitpunkt des Diebstahls nicht bekannt, aber seit spätestens dem 22. September sind die Glocken vor dem Dietiker Ortsmuseum verschwunden. Die beiden 70 und 55 Zentimeter hohen Bronzeglocken waren besonders bei Kindern, die das Museum besuchten, beliebt.

26. September

Romer kehrt der FDP-Ortspartei den Rücken

Der Dietiker Gemeinderatspräsident und FDP-Kantonsrat Martin Romer trat aus der FDP-Ortspartei aus. Grund für den Austritt war die verpasste Nomination für eine Stadtratskandidatur. Statt Romer nominierten die FDP-Mitglieder Philipp Müller, den Sohn des aktuellen Stadtpräsidenten Otto Müller. Nun kandidiert Romer als Parteiloser für den Stadtrat. Auf eine Kandidatur für den Gemeinderat verzichtet er.

6. Oktober

Rekruten siedeln von Aarau nach Birmensdorf über

Der Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP) und seine Aargauer Amtskollegin Franziska Roth (SVP) begleiteten den Umzug des Infanterie-Durchdiener-Kommandos von Aarau nach Birmensdorf. Dieser fand statt wegen der Weiterentwicklung der Armee (WEA), welcher ab Anfang Januar umgesetzt wird. Insgesamt 600 Soldaten defilierten vor zahlreichen Zuschauern durch Birmensdorf.

6. Oktober

Schüler-Schicksal erschüttert die Nation

Eine 16-jährige Dietiker Schülerin prahlte in einem Video, das auf den Sozialen Medien geteilt wurde, damit, eine Spreitenbacher Schülerin (13) in den Selbstmord getrieben zu haben. Die Jugendanwaltschaft nahm bereits die Ermittlungen auf. Eine Woche später wurde bekannt, dass auch gegen einen 15-jährigen Dietiker Schüler ermittelt wird. Dabei geht es um den Vorwurf der Nötigung, wie die Staatsanwaltschaft auf Anfrage bekannt gab.

15. Oktober

Ralf Dörig wird neuer Bergdietiker Ammann

Die Bergdietiker wählten den Nachfolger ihres Gemeindeammanns Gerhard Issler (Bürgerforum). In die Kränze kam Ralf Dörig (FDP) mit 365 Stimmen bei 400 gültigen Stimmzetteln. Ähnlich deutlich fiel die Wahl des Vizeammanns aus: Urs Emch (SVP) erhielt 355 der 385 Stimmen.

Ralf Dörig (FDP, links) wurde zum neuen Gemeindeammann gewählt, Urs Emch (SVP, rechts) ist neuer Vizeammann.

Ralf Dörig (FDP, links) wurde zum neuen Gemeindeammann gewählt, Urs Emch (SVP, rechts) ist neuer Vizeammann.

26. Oktober

Dietiker Lehrerin wird tätlich angegriffen

Im Dietiker Schulhaus Wolfsmatt attackierte die Mutter eines elfjährigen Schülers dessen Lehrerin und bedrohte diese massiv. Grund war eine Gefährdungsmeldung der Schule an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb). So sei dem Knaben zu Hause angedroht worden, ihn aufzuhängen. Zudem sei er mit blauen Flecken zum Unterricht erschienen. Der Vorfall ereignete sich bereits am 20. September, doch wurde er erst Ende Oktober publik.

18. November

Dietikon hat einen Jugendrat

Fünf Dietiker Schüler im Alter von 14 Jahren gründeten einen Jugendrat. Dieser steht allen Dietiker Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren offen und soll Themen behandeln, welche die Jugend bewegt. Bereits 2002 hatte sich in der Stadt ein Jugendparlament gegründet, das zehn Jahre später jedoch aufgrund von fehlenden Mitgliedern inaktiv wurde.

21. November

Erste Sprengung am Gubrist wird vollzogen

Erst im Sommer 2022 kann die dritte Gubrist-Röhre in Betrieb genommen werden. Bereits drei Jahre zuvor, 2019, soll der Durchbruch gefeiert werden. Ende November 2017 fand die erste Sprengung statt. Es folgen noch weitere rund 6000 Sprengungen. Im Bild: der Regensdorfer Gemeindepräsident Max Walter, Tunnelpatin Maya Grossmann und der Weininger Gemeindepräsident Hanspeter Haug.

Die Gemeindepräsidenten von Regensdorf und Weiningen lösten gemeinsam mit Tunnelpatin Maya Grossmann die erste Sprengung aus.

Die Gemeindepräsidenten von Regensdorf und Weiningen lösten gemeinsam mit Tunnelpatin Maya Grossmann die erste Sprengung aus.

24. November

«Krone» triumphiert im Schweizer Fernsehen

Bei der SRF-Sendung «Mini Beiz, dini Beiz» erzielten die Dietiker Krone Wirte Maria de Lourdes und Heinz Schenkel einen Sieg auf der ganzen Linie. Im erfolgreichen TV-Format (rund 230'000 Zuschauer blickten den Dietikern über die Schulter) geht es darum, dass in einer Woche fünf Stammgäste mit ihren Lieblingslokalen gegeneinander antreten. Wer mit seinem Menu und seinen gastgeberischen Qualitäten am meisten überzeugt, gewinnt. Jederzeit würde man wieder mitmachen, sagte Heinz Schenkel im Anschluss an den Sieg.

Maria de Lourdes und Heinz Schenkel führen zusammen das Restaurant Krone und konnten bei der SRF-Sendung "Mini Beiz, dini Beiz" triumphieren.

Maria de Lourdes und Heinz Schenkel führen zusammen das Restaurant Krone und konnten bei der SRF-Sendung "Mini Beiz, dini Beiz" triumphieren.

18. Dezember

Begegnungszone: Showdown im Parlament

Die Vorlage des Stadtrates, wonach vor dem Bahnhof Schlieren eine Begegnungszone erstellt werden soll, wurde von der Rechnungsprüfungskommission gestutzt. Eine kürzere Version der Tempo-20-Zone, die vor der Neuen Fossertstrasse endet, fand eine Ratsmehrheit. Am Folgetag lancierten Exponenten der SP, der Grünen und der GLP eine Volksinitiative, welche die Umsetzung der Original-Vorlage verlangt.