Wahlen ZH
Das sind die 180 Köpfe des neugewählten Zürcher Parlaments

Die Zürcherinnen und Zürcher haben bestimmt, wer für sie in den kommenden vier Jahren auf Kantonsebene politisieren soll. Doch wer sind die 180 gewählten Kantonsrätinnen und Kantonsräte - wir zeigen sie Ihnen.

Oliver Graf, Michelle Panza
Drucken
Teilen
Zürich hat gewählt: Die 180 gewählten Mitglieder in der Übersicht.

Zürich hat gewählt: Die 180 gewählten Mitglieder in der Übersicht.

© Severin Bigler

Der neue Kantonsrat ist jünger und weiblicher geworden. Die SVP stellt mit dem bekannten Milieuanwalt Valentin Landmann, der neu ins Parlament gewählt wurde, den ältesten Kantonsrat - er hat Jahrgang 1950. Das jüngste Mitglied kommt von der SP - Leandra Columberg weist Jahrgang 1999 auf. Das Durchschnittsalter aller Volksvertreter liegt bei knapp 50 Jahren. Neu sind 72 Kantonsrätinnen im Rat, das ist ein Dutzend mehr als es zuvor.

SVP

Die SVP hat am Wahlsonntag 9 Sitze verloren: Sie bleibt trotz diesen Verlusten klar die stärkste Partei im Zürcher Kantonsrat – ihre 45 Vertreter stellen exakt einen Viertel des gesamten 180-köpfigen Parlaments dar.

Paul Mayer (neu) - Marthalen
45 Bilder
Beat Huber (bisher) - Buchs
Orlando Wyss (bisher) - Dübendorf
Martin Hübscher (bisher) - Wiesendangen
Jacqueline Hofer (bisher) - Dübendorf
Therese Schläpfer (neu) - Hagenbuch
Daniela Rinderknecht (neu) - Wallisellen
Urs Waser (bisher) - Langnau am Albis
Diego Bonato (bisher) - Aesch
Sandra Bossert (neu) - Wädenswil
Romaine Rogenmoser (neu) - Bülach
Ulrich Pfister (bisher) - Esslingen
Daniel Wäfler (bisher) - Gossau
Benjamin Fischer (bisher) - Volketswil
Matthias Hauser (bisher) - Hüntwangen
Paul von Euw (neu) - Bauma
André Bender (bisher) - Oberengstringen
Elisabeth Pflugshaupt (bisher) - Bertschikon
Marcel Suter (bisher) - Thalwil
Pierre Dalcher (bisher) - Schlieren
Christina Zurfluh Fraefel (bisher) - Wädenswil
Rochus Burtscher (bisher) - Dietikon
Walter Honegger (neu) - Wald
Roman Schmid (bisher) - Opfikon
Barbara Grüter (bisher) - Rorbas
Claudio Schmid (bisher) - Bülach
René Truninger (bisher) - Effretikon
Hans-Peter Amrein (bisher) - Forch
Domenik Ledergerber (bisher) - Herrliberg
Nina Fehr Düsel (bisher) - Küsnacht
Martin Haab (bisher) - Mettmenstetten
René Isler (bisher) - Winterthur
Jürg Sulser (bisher) - Otelfingen
Erika Zahler (bisher) - Boppelsen
Franco Albanese (bisher) - Winterthur
Peter Schick (neu) - Zürich (Kreis 11/12)
Christian Lucek (bisher) - Dänikon
Roland Scheck (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Ueli Bamert (bisher) - Zürich (Kreis 1/2)
Valentin Landmann (neu) - Zürich (Kreis 7/8)
Konrad Langhart (bisher) - Oberstammheim
Christian Mettler (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Benedikt Hoffmann (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)
Stefan Schmid (bisher) - Niederglatt
Lorenz Habicher (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)

Paul Mayer (neu) - Marthalen

Zur Verfügung gestellt

SP

Die SP musste den Verlust eines Sitzes hinnehmen. Sie verfügt nun über 35 Mandate. Bei den politischen Vorstössen und Angriffen dribbelt neu Sarah Akanji mit. Die talentierte Fussballerin, die in den Medien meist auf ihre Rolle als Schwester des Nati-Spielers Manuel reduziert wird, erzielte auch am Wahlsonntag einen Sieg - sie überholte auf ihrer Liste von Platz 4 aus alle drei vor ihr platzierten bisherigen Winterthurer SP-Kantonsräte.

Beatrix Stüssi (bisher) - Oberhasli
35 Bilder
Markus Bärtschiger (bisher) - Schlieren
Sarah Akanji (neu) - Wiesendangen
Rafael Steiner (bisher) - Winterthur
Leandra Columberg (neu) - Dübendorf
Hannah Pfalzgraf (bisher) - Mettmenstetten
Harry Brandenberger (neu) - Gossau
Esther Meier (bisher) - Zollikerberg
Qëndresa Sadriu (neu) - Opfikon
Carmen Marty Fässler (bisher) - Adliswil
Birgit Tognella (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Andreas Daurù (bisher) - Winterthur
Céline Widmer (bisher) - Zürich (Kreis 4/5)
Theres Agosti Monn (bisher) - Turbenthal
Nicola Siegrist (neu) - Zürich (Kreis 6/10)
Tobias Langenegger (bisher) - Zürich (Kreis 4/5)
Davide Loss (bisher) - Adliswil
Sibylle Marti (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Monika Wicki (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Hanspeter Göldi (bisher) - Meilen
Ruedi Lais (bisher) - Wallisellen
Jonas Erni (bisher) - Wädenswil
Isabel Bartal (bisher) - Zürich (Kreis 7/8)
Claudia Wyssen (bisher) - Uster
Stefan Feldmann (bisher) - Uster
Thomas Marthaler (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Felix Hoesch (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Pia Ackermann (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Sylvie Fee Matter (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)
Andrew Katumba (bisher) - Zürich (Kreis 1/2)
Brigitte Röösli (bisher) - Effretikon
Rosmarie Joss (bisher) - Dietikon
Markus Späth (bisher) - Feuerthalen
Esther Straub (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)
Michèle Dünki-Bättig (bisher) - Glattfelden

Beatrix Stüssi (bisher) - Oberhasli

Zur Verfügung gestellt

FDP

Die FDP kommt neu auf 29 Sitze, das sind zwei weniger als es in der bald zu Ende gehenden Legislatur waren. Parteipräsident Hans-Jacob Bösch wurde in der Stadt Zürich im Wahlkreis II abgewählt - die neu antretende Angie Romero überflügelte ihn an diesem Wahlsonntag, an dem die Frauen zulegten, um 19 Stimmen.

Thomas Vogel (bisher) - Effretikon
29 Bilder
Alex Gantner (bisher) - Maur
Raffaela Fehr (neu) - Volketswil
Astrid Furrer (bisher) - Wädenswil
Doris Meier (neu) - Bassersdorf
Peter Vollenweider (bisher) - Stäfa
Christian Schucan (bisher) - Uetikon am See
Beatrix Frey (bisher) - Meilen
Barbara Franzen (bisher) - Niederweningen
Bettina Balmer (bisher) - Zürich (Kreis 7/8)
Linda Camenisch (bisher) - Wallisellen
Hans-Peter Brunner (bisher) - Horgen
Andreas Geistlich (bisher) - Schlieren
Martin Huber (neu) - Aesch/Neftenbach
Alexander Jäger (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)
Beat Habegger (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Carola Etter-Gick (neu) - Winterthur
Angie Romero (neu) - Zürich (Kreis 3/9)
Marc Bourgeois (bisher) - Zürich (Kreis 7/8)
Sonja Rueff-Frenkel (bisher) - Zürich (Kreis 1/2)
Fabian Müller (bisher) - Rüschlikon
Michael Biber (bisher) - Bachenbülach
Martin Farner (bisher) - Oberstammheim
André Müller (bisher) - Uitikon
Stephan Weber (neu) - Wetzikon
Arianne Moser-Schäfer (neu) - Bonstetten
Christian Müller (bisher) - Sünikon
Dieter Kläy (bisher) - Winterthur
Jürg Kündig (bisher) - Gossau

Thomas Vogel (bisher) - Effretikon

Zur Verfügung gestellt

GLP

Die Grünliberalen gewinnen 9 Sitze hinzu und stellen in der Amtsperiode 2019/2023 damit 23 Kantonsrätinnen und Kantonsräte. Wie sich die neuen GLP-Vertreter positionieren werden, kann einen grossen Einfluss auf die Politik der nächsten vier Jahre haben. Im neuen Rat kann die GLP der bürgerlichen oder der linken Seite zu Mehrheiten verhelfen.

Daniel Hodel (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
23 Bilder
Michael Zeugin (bisher) - Winterthur
Cristina Wyss-Cortellini (neu) - Dietlikon
Christa Isabelle Stünzi (neu) - Horgen
Benno Scherrer (bisher) - Uster
Barbara Schaffner (bisher) - Otelfingen
Jörg Mäder (bisher) - Opfikon
Katrin Cometta-Müller (neu) - Winterthur
Cyrill von Planta (bisher) - Zürich (Kreis 4/5)
Corina Gredig (neu) - Zürich (Kreis 7/8)
Claudia Hollenstein (neu) - Uerikon
Andrea Gisler (neu) - Ottikon
Sonja Gehrig (bisher) - Urdorf
Stefanie Huber (neu) - Dübendorf
Andreas Hasler (neu) - Illnau
Daniel Häuptli (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)
Judith Bellaiche (bisher) - Kilchberg
Simon Schlauri (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Thomas Wirth (bisher) - Hombrechtikon
Franziska Barmettler (neu) - Zürich (Kreis 1/2)
Ronald Alder (bisher) - Winterthur
Christoph Ziegler (bisher) - Elgg
Monica Sanesi (neu) - Zürich (Kreis 11/12)

Daniel Hodel (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)

Zur Verfügung gestellt

Grüne

Um 9 auf 22 Sitze haben die Grünen zugelegt: In die Fraktion rücken einerseits zahlreiche junge Politkräfte nach - etwa Meret Schneider aus Uster oder Manuel Kampus aus Schlieren. Andererseits kehren ein paar alte Bekannte zurück, die nach dem Abflauen des Fukushima-Effekts vor vier Jahren aus dem Parlament gewählt wurden; so zieht etwa Biobauer Urs Hans aus dem Tösstal oder Fluglärmgegner Urs Dietschi aus Tagelswangen wieder ins Zürcher Rathaus ein.

Meret Schneider (neu) - Uster
22 Bilder
Jeannette Büsser (neu) - Zürich (Kreis 6/10)
Nina Wenger (neu) - Winterthur
Jasmin Pokerschnig (neu) - Zürich (Kreis 3/9)
Edith Häusler (bisher) - Kilchberg
Gabi Petri (bisher) - Zürich (Kreis 4/5)
Marionna Schlatter (neu) - Hinwil
Renate Dürr (neu) - Winterthur
Silvia Rigoni (bisher) - Kreis (3/9)
David Galeuchet (bisher) - Bülach
Röbi Brunner (bisher) - Steinmaur
Kathy Steiner (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)
Thomas Forrer (bisher) - Erlenbach
Daniel Heierli (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Manuel Kampus (neu) - Schlieren
Urs Dietschi (neu) - Tagelswangen
Esther Guyer (bisher) - Zürich (Kreis 7/8)
Thomas Schweizer (neu) - Hedingen
Beat Bloch (bisher/CSP) - Zürich (Kreis 1/2)
Urs Hans (neu) - Turbenthal
Stefanie Pfändler (neu) - Zürich (Kreis 11/12)
Karin Fehr (bisher) - vUster

Meret Schneider (neu) - Uster

Zur Verfügung gestellt

CVP

Die CVP muss ein Mandat abgeben und hält noch acht. Die Fraktion weist Erfahrung auf - bei allen Mitgliedern handelt es sich um Bisherige. Darunter befinden sich Fraktionspräsident Josef Wiederkehr aus Dietikon und Yvonne Bürgin aus Rüti, die für kurze Zeit noch als Kantonsratspräsidentin amtet.

Farid Zeroual (bisher) - Adliswil
8 Bilder
Lorenz Schmid (bisher) - Männedorf
Yvonne Bürgin (bisher) - Rüti
Kathrin Wydler (bisher) - Wallisellen
Jean-Philippe Pinto (bisher) - Volketswil
Josef Wiederkehr (bisher) - Dietikon
Josef Widler (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Ruth Ackermann (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)

Farid Zeroual (bisher) - Adliswil

Zur Verfügung gestellt

EVP

Unverändert acht Sitze hält die EVP, die ebenfalls ausschliesslich auf bisherige Mitglieder zählen kann. Aus ihren Reihen kommt auch der Panaschierkönig 2019: Daniel Sommer aus Affoltern am Albis holte am Wahlsonntag am meisten Stimmen von Wählerinnen und Wählern von anderen Parteien.

Hanspeter Hugentobler (bisher) - Pfäffikon
8 Bilder
Tobias Mani (bisher) - Au
Markus Schaaf (bisher) - Rämismühle
Beat Monhart (bisher) - Gossau
Daniel Sommer (bisher) - Affoltern am Albis
Walter Meier (bisher) - Uster
Mark Wisskirchen (bisher) - Kloten
Barbara Günthard Fitze (bisher) - Winterthur

Hanspeter Hugentobler (bisher) - Pfäffikon

Zur Verfügung gestellt

AL

Die Alternative Liste erobert einen zusätzlichen Sitz und kommt nun auf sechs. Die AL bleibt eine Grossstadt-Partei: Alle ihre Vertreter kommen aus Zürich (5) und Winterthur (1). Die Partei, die kantonsweit einen Stimmenanteil von knapp 3,2 Prozent erzielt, holte in den linken Zürcher Stadtkreisen 4+5 fast 16 Prozent.

Markus Bischoff (bisher) - Zürich (Kreis 4/5)
6 Bilder
Laura Huonker (bisher) - Zürich (Kreis 11/12)
Melanie Berner (neu) - Zürich (Kreis 3/9)
Kaspar Bütikofer (bisher) - Zürich (Kreis 3/9)
Manuel Sahli (bisher) - Winterthur
Judith Stofer (bisher) - Zürich (Kreis 6/10)

Markus Bischoff (bisher) - Zürich (Kreis 4/5)

Zur Verfügung gestellt

EDU

Die EDU verliert einen Sitz und damit auch ihren Status als eigenständige Fraktion: Mit neu noch vier Vertretern muss sie Anschluss an eine andere Partei suchen. Angesichts des Abstimmungsverhaltens der vergangenen Jahre dürfte dafür am ehesten die SVP in Frage kommen.

Hans Egli (bisher) - Steinmaur
4 Bilder
Erich Vontobel (bisher) - Wolfhausen
Maria Rita Marty (bisher) - Gutenswil
Thomas Lamprecht (bisher) - Bassersdorf

Hans Egli (bisher) - Steinmaur

Zur Verfügung gestellt

BDP

Die BDP verliert alle ihre Sitze auf einen Schlag: Die Partei hat in keinem der 18 Wahlkreise im Kanton Zürich mehr als 5 Prozent der Stimmen geholt. Einzig im Bezirk Andelfingen konnte sich die BDP am Wahlsonntag etwas Hoffnungen machen - dort scheiterte sie mit einem Wähleranteil von 4,68 Prozent relativ knapp an der 5-Prozent-Hürde.

Aktuelle Nachrichten