Musical

Das Musicalspuk erfreut die Kinderherzen im Limmattal

Es herrscht Unruhe auf dem Schloss Blumenfels. Der goldene Schlüssel zur Schatzkammer ist verschwunden und der König ist besorgt um seine Schätze.

Der alte Schlosshund verdächtigt die Baronin Ziebenhopf, den Schlüssel gestohlen zu haben. Die Baronin ist besessen davon, ihren Sohn auf den Königsthron zu bringen. Da käme ihr der Besitz des goldenen Schlüssels gerade recht, da in der Schatzkammer die Dokumente aufbewahrt werden, welche die Thronfolge bestimmen.

Das erfolgreiche Kindermusical von Peter Reber tourt bereits zum zweiten Mal durch die Schweiz. Warum das Kindermusical so erfolgreich ist, zeigt sich an der Aufführung im Zentrumssaal in Oberengstringen. Das Publikum, meist Kinder im Vorschulalter, fieberten mit Zwischenrufen bei der Suche nach dem goldigen Schlüssel mit. «Bisch ä Bösi», kommentiert eine Kinderstimme das Stehlen des goldigen Schlüssels durch die Baronin Ziebenhopf.

Zusammen mit dem tollpatschigen «Hippigschpängstli» gelingt es dem Schlosshund, den Schlüssel der Baronin abzunehmen und so das Königreich vor ihrem bösen Einfluss zu retten. «Uns hat es sehr gefallen. Wir haben die CD mit den Liedern zu Hause und fanden es gut umgesetzt», sagt Geraldine Keller, welche mit ihrer Tochter die Veranstaltung besucht hat. Auch Barbara Lanz vom Elternverein Oberengstringen, die die Aufführung organisiert hat, zeigt sich zufrieden: «Ich glaube, es ist gut angekommen. Die Kinder hatten ihren Plausch.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1