Unterengstringen
Das Gartencenter Hoffmann zaubert trotz Corona Adventsstimmung

Die jährliche Adventsausstellung des Gartencenters findet statt, wenn auch mit reduziertem Programm. Unter dem Namen "Astwerk" zeigt die Meisterfloristin Olivia Hoffmann ihre Kreationen.

Merken
Drucken
Teilen
Adventsausstellung Gartencenter Hoffmann
8 Bilder
Meisterfloristin Olivia Hoffmann konzipiert und leitet jeweils die Adventsausstellungen.
Im Riegelhaus neben dem Gartencenter herrscht Adventsstimmung.
Die Einbindung der Natur in ihre Kunst ist Hoffmanns Leidenschaft.
Hoffmann möchte ihren Kundinnen und Kunden mit der Ausstellung etwas zurückgeben.
Sie freut sich auf die Besucher und ihre Freude an der Ausstellung.
Auf den Barbetrieb müssen die Gäste trotz Corona nicht verzichten, allerdings unter Einhaltung der Corona-Gastronomieregeln.
Neben der Ausstellung ist auch der Verkaufsteil des Gartencenters geöffnet.

Adventsausstellung Gartencenter Hoffmann

Alex Spichale

Unter dem Namen «Astwerk» eröffnete das Gartencenter Hoffmann in Unterengstringen am Freitag die jährliche Adventsausstellung. «Der Name impliziert, dass bei der Ausstellung die Natur im Vordergrund steht», sagt Olivia Hoffmann, Meisterfloristin des Gartencenters. Sie konzipiert und leitet die Adventsausstellungen bereits seit 16 Jahren. Die ausgestellten Adventskränze, Blumenkreationen und anderen Kunstwerke stammen alle von ihr und zehn weiteren Floristinnen.

«Wegen Corona fällt das ganze Rahmenprogramm der Ausstellung weg», sagt Markus Presta, Kommunikationsverantwortlicher des Gartencenters Hoffmann. So wurden das geplante Kinderprogramm und die Verpflegungsstände gestrichen. «Traditionellerweise können die Gäste Raclette, Marroni und viele weitere Köstlichkeiten konsumieren», sagt er. Aufgrund der Coronaregeln sei dieses Jahr aber keine Verpflegung möglich. «Die traditionelle Ausstellung im Riegelhaus neben dem Gartencenter und der Verkaufsteil sind aber geöffnet.»

In diesem Verkaufsteil, dem sogenannten Blumenhaus, können die Kundinnen und Kunden nicht nur verschiedene Blumen und Pflanzen finden, sondern auch Kleider, Esswaren und andere Alltagsgegenstände kaufen. Momentan dreht sich dabei alles um das Thema Advent.

Auf die Bar müssen die Besucher nicht verzichten

Auf dem Areal des Gartencenters befindet sich zudem eine Lounge mit einer Bar. Dort können die Gäste gemütlich trinken. Da die coronabedingten Gastronomieregeln eingehalten werden müssen, sind nur vier Personen pro Tisch erlaubt. Zudem müssen alle Gäste sitzen.

Im restlichen Teil der Ausstellung gilt Maskenpflicht und die Gäste erhalten beim Eintreten in ein Gebäude ein Zettelchen. So kontrollieren die Angestellten, dass sich nicht zu viele Leute in einem Raum befinden. «Wir dürfen pro Quadratmeter nur eine bestimmte Anzahl Besucher empfangen», sagt Presta.

Die Vorbereitungen dauern fast ein Jahr

«Die Planung der Adventsausstellung findet jeweils im Januar und Februar des Ausstellungsjahres statt», sagt Hoffmann. Ab dem Sommer werde die Ausstellung im Riegelhaus eingerichtet. «Sobald Weihnachten vorbei ist, beginnt für mich also gleich schon die nächste Weihnachtszeit», sagt sie und lacht.

«Ich bin sehr froh, dass wir die Adventsausstellung trotz des Coronavirus durchführen», sagt Presta. Momentan sei es ja speziell, wenn etwas überhaupt stattfinde. Hoffmann freut sich ebenfalls über diese Chance: Auch wenn die Ausstellung viel Aufwand bedeute, so sei es für die Kunden doch wichtig, dass sie durchgeführt werde, sagt sie. «Die Ausstellung soll in dieser Zeit der Seele guttun. Sie soll eine heile Welt darstellen.»

Ob wegen Corona weniger Leute die Adventsausstellung besuchen werden, sei schwierig einzuschätzen, sagt Hoffmann. «Vielleicht trauen sich weniger. Andererseits könnten auch mehr Besucher kommen, weil sie froh sind, dass etwas läuft.» Sie freue sich jedenfalls besonders auf die Besucher und ihre Freude an der Ausstellung, sagt Hoffmann. Ihr Ausstellungsziel sei nicht in erster Linie der Umsatz: «Die Adventsausstellung ist ein Herzensprojekt», sagt sie. «Wir wollen den Kundinnen und Kunden, die Freude an unseren schönen Sachen haben, etwas zurückgeben.» Presta freut sich besonders auf Hoffmanns Kunstwerke. «In den Kreationen sieht man ihre Handschrift. Das gefällt mir sehr gut.»

Adventsausstellung

Die Ausstellung an der Unteren Bergstrasse 11 ist am Freitag, 27. November, von 17 bis 20 Uhr und am Samstag, 28. und Sonntag, 29. November, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.