Pandemie

Coronavirus fordert insgesamt neun Todesfälle im Kanton Zürich – zurzeit 1476 Infizierte

Spielplatz vor dem Schulhaus Leutschenbach mit Appel der Stadt Zürich, bitte zu Hause zu bleiben.

Spielplatz vor dem Schulhaus Leutschenbach mit Appel der Stadt Zürich, bitte zu Hause zu bleiben.

Im Kanton Zürich sind bis am Mittwochvormittag 1476 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, wie die Gesundheitsdirektion auf ihrer Seite schreibt. Bisher sind im Kanton Zürich sieben Personen an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben.

Im Kanton Zürich sind zwei weitere Patienten an den Folgen der Corona-Infektion gestorben. Damit gibt es in Zürich nun 9 Todesfälle. Die neun Verstorbenen waren zwischen 78 und 97 Jahr alt. Total 9 Todesfälle (78-jährig, 78, 80, 80, 85, 88, 90, 96, 97).

Gemäss Angaben der Zürcher Gesundheitsdirektion vom Donnerstag sind bisher 1476 Personen positiv auf das Virus getestet worden.

Im Kanton befinden sich 152 positiv Getestete in Spitalbehandlung, davon werden 32 künstlich beatmet.

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft, um eine Überlastung der Spitäler mit schweren Fällen von Coronavirus-Erkankungen zu verhindern. An seiner Sitzung vom 20. März 2020 hat er beschlossen, Ansammlungen von mehr als fünf Personen zu verbieten. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Ordnungsbusse rechnen. Bei Versammlungen von unter fünf Personen ist gegenüber anderen Personen ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.

Meistgesehen

Artboard 1