Pandemie

Corona-Virus fordert zwei neue Todesfälle im Kanton Zürich – zurzeit 526 Infizierte

Bisher ist im Kanton Zürich eine Person an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben. (Archivbild)

Bisher ist im Kanton Zürich eine Person an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben. (Archivbild)

Im Kanton Zürich sind bis am Donnerstagvormittag 526 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, wie die Gesundheitsdirektion auf ihrer Seite schreibt. Bisher sind im Kanton Zürich drei Personen an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben.

Die Schnelligkeit der Ausbreitung des Corona-Virus und der Schutz der am meisten gefährdeten Personen kann durch die Mitwirkung der Bevölkerung wesentlich beeinflusst werden. Im Kanton sind bis am Donnerstagvormittag 526 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Im Kanton Zürich steigt die Zahl der Todesfälle auf drei. Laut Gesundheitsdirektion handle es sich Personen in fortgeschrittenem Alter, und alle mit Vorerkrankungen. Aufgrund des Persönlichkeitsschutzes verzichtet die Gesundheitsdirektion auf weitere Angaben.

Ab 17.3.2020 sind öffentliche und private Veranstaltungen verboten. Alle Läden, Märkte, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe. Ebenso werden Betriebe geschlossen, in denen das Abstand halten nicht eingehalten werden kann.

Die Versorgung der gesamten Bevölkerung mit Lebensmitteln, Medikamenten und Waren des täglichen Gebrauchs ist sichergestellt, es sind genügend Vorräte angelegt. 

Besuchsverbot bis Ende April

Die Gesundheitsdirektion hat ein Besuchsverbot für alle Spitäler, Alters- und Pflegeheime sowie Invalideneinrichtungen im Kanton Zürich erlassen. Das Besuchsverbot gilt seit 13. März bis vorerst 30. April 2020.

Meistgesehen

Artboard 1