Heute morgen, gegen zehn Uhr, fuhr ein Lastwagenchauffeur in die Autobahneinfahrt Urdorf Süd, um auf die A1 Richtung Bern/Zürich zu gelangen. In der Rechtskurve kippte das Fahrzeug aus noch unbekannten Gründen auf die rechte Seite. 

So verteilte sich der geladene Aushub auf der Einfahrt und dem angrenzenden Bord. Der Fahrer blieb unverletzt, wurde aber zur Kontrolle ins Spital gebracht. "Es war Glück im Unglück", sagt Carmen Surber, Mediensprecherin der Kantonspolizei Zürich. Die Einfahrt sei mehrere Stunden wegen Aufräumarbeiten gesperrt geblieben, sonst sei nichts passiert. (mip)

Die aktuellen Polizeibilder: