Pfäffikon
Betrug: Falsche Polizisten ergaunern von Rentnerin aus dem Bezirk Pfäffikon mehrere tausend Franken

Telefonbetrüger haben es am Mittwoch geschafft, von einer Rentnerin aus dem Bezirk Pfäffikon mehrere tausend Franken zu ergaunern. Sie gaben sich als Polizisten aus.

Drucken
Teilen
Falsche Polizisten haben es geschafft, von einer Rentnerin aus dem Bezirk Pfäffikon mehrere tausend Franken zu ergaunern. (Symbolbild)

Falsche Polizisten haben es geschafft, von einer Rentnerin aus dem Bezirk Pfäffikon mehrere tausend Franken zu ergaunern. (Symbolbild)

KEYSTONE/KANTONSPOLIZEI ZUERICH

Die 75-jährige Frau wurde am Mittwoch zuerst von einem schweizerdeutsch und später von einem hochdeutsch sprechendem Mann angerufen. Beide hätten sich als Polizisten ausgegeben, teilte die Kantonspolizei am Donnerstag mit.

Einer der falschen Polizisten bat die Seniorin, Ermittlungen finanziell zu unterstützen. Es sollten Einbrecher verhaftet werden. Die Rentnerin habe sich durch diese Argumente in Sicherheit gefühlt, sei zur Bank gegangen und habe dort mehrere tausend Franken abgehoben. Das Geld deponierte sie in ihrem Briefkasten, wo es die falschen Polizisten dann abholten.