In der Stadthalle Dietikon fand erstmals der Abschlussball der Sechstklässler der Schuleinheit Fondli statt. Organisiert wurde er von den Lehrpersonen der 5. und 6. Klassen. «Der Anlass ist an amerikanische Abschlussbälle angelehnt. Wir möchten den Schritt in die Oberstufe als etwas Besonderes zelebrieren», erklärte Michèle Harrison, die dieses Projekt leitete. In Vorbereitung auf den Ball übten die Schülerinnen und Schüler mithilfe ihrer Lehrkräfte verschiedene Paartänze. Elegant gekleidet und gut gelaunt konnten sie ihre Tanzkünste am Abschlussball unter Beweis stellen.
Die Sechstklässler zeigten sich begeistert vom Tanzen. «Zuerst haben sich die Jungs nicht getraut, doch dann wurde es besser. Die Lehrer haben die Tänze gut erklärt», meinte die 12-jährige Keerthika zum Tanzunterricht. Merhawi, der auch in seiner Freizeit tanzt, hatte viel Freude am Discofox: «Beim Discofox hat man viel Bewegung.» Mitschülerin Merve war anderer Meinung: «Ich tanze gerne. Aber Discofox ist schwierig, weil er so viele Schritte hat.»
Während des Balls vergab die Schulleitung Diplome für ausserordentliche Kompetenzen. So wurden unter anderem Fleiss, Kreativität sowie vorbildliches Verhalten im Umgang mit den Mitmenschen ausgezeichnet.