Bauma ZH

68-Jähriger und 67-jährige sind auf einem Rundflug – als der Motor plötzlich ausfällt

Bauma (ZH): Kleinflugzeug musste notlanden

Bauma (ZH): Kleinflugzeug musste notlanden

Am Sonntagmittag musste ein Kleinflugzeug in Bauma (ZH) notlanden. Während dem Rundflug ging plötzlich der Motor aus. Der Pilot und die Passagierin blieben unverletzt.

Bei einer Notlandung eines einmotorigen Kleinflugzeugs am Sonntagvormittag in Bauma ist geringer Sachschaden an der Maschine entstanden.

Der 68-jährige Pilot und seine 67-jährige Passagierin waren auf einem Rundflug, als aus bislang unbekannten Gründen der Motor ausfiel, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Der Pilot leitete eine Notlandung auf einer Wiese in einem Weiler bei Bauma an. Dabei entstand geringer Sachschaden an der Maschine. Die beiden Insassen blieben unverletzt. 

Die Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Zürich, die Staatsanwaltschaft See/Oberland und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) abgeklärt. 

Die Polizeibilder vom August:

Meistgesehen

Artboard 1