Fussball
6:0 – Birmensdorf lässt nichts anbrennen im ersten Pflichtspiel

Nach Oetwil-Geroldswil steht auch der Neo-Zweitligist FCB in der 2. Runde des Zürcher Cups. Beim Kantersieg gegen Viertligist Oberrieden treffen fünf verschiedene Spieler.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Franyov (am Ball) ist zweimal erfolgreich.

Franyov (am Ball) ist zweimal erfolgreich.

Raphael Biermayr

Der FC Birmensdorf lässt dem zwei Spielklassen weiter unten spielenden Oberrieden keinen Stich. Neuzugang Diaz (er kam von Dietikon II), Ryf und Franyov sorgten in der ersten Halbzeit für einen beruhigenden Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel waren erneut Franyov sowie Stocker und der eingewechselte Timo Graf erfolgreich. Bemerkenswert, da eine Rarität in Birmensdorf: Letzterer stammt aus den eigenen A-Junioren.

Die Startrunde im Regionalcup hat damit einzig Schlieren nicht überstanden (3:5 bei Drittligist Elgg). Allerdings hatten Urdorf und Engstringen ein Freilos. Oetwil-Geroldswil gewann in Langnau am Albis mit 4:3.

Die Resultate finden Sie hier.