Winterthur

34-jährige Frau über Stadionzaun geklettert – und zog sich dabei schwere Handverletzungen zu

Beim Versuch in ein geschlossenes Fussballstadion zu klettern hat sich eine Frau in Winterthur schwer verletzt. (Symbolbild)

Beim Versuch in ein geschlossenes Fussballstadion zu klettern hat sich eine Frau in Winterthur schwer verletzt. (Symbolbild)

Eine 34-jährige Frau hat sich am späten Freitagabend schwer verletzt beim Versuch ins geschlossene Fussballstadion Schützenwiese in Winterthur zu gelangen. Sie kletterte über einen Zaun, blieb hängen und zog sich dabei schwere Handverletzungen zu.

Die Schweizerin war mit einem Kollegen ins Stadion eingedrungen, wie die Stadtpolizei Winterthur am Montag mitteilte. Als die Polizei und der Rettungsdienst eintrafen, fanden sie die schwer Verletzte im Innern des Fussballstadions vor. Nachdem es den Einsatzkräften gelungen war, ins geschlossene Stadion zu gelangen, musste die Frau ins Spital gefahren werden.

Polizeibilder vom Mai 2020:

Meistgesehen

Artboard 1