Zürich

33-jähriger Belgier stirbt nach Sturz mit Motorroller

(Symbolbild)

Ein Belgier stürzte mit dem Motorroller und erlag später im Spital seinen Verletzungen.

(Symbolbild)

In der Nacht auf Sonntag ist in der Nähe vom Sihlcity ein Rollerfahrer verunfallt. Er erlag später seinen Verletzungen. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag um 02.30 Uhr. Die Zürcher Stadtpolizei sucht nun Zeugen.

In der Nacht auf Sonntag stürzte ein 33-jähriger Rollerfahrer in der Zürcher Brunau so schwer, dass er wenig später im Spital seinen Verletzungen erlag. Der genaue Unfallhergang, der zum tragischen Tod des Mannes geführt hat, ist noch nicht geklärt.

Der Belgier fuhr mit seiner grauen Vespa vom Einkaufszentrum Sihlcity herkommend durch die Allmendstrasse stadtauswärts. Kurz vor 02.30 Uhr kam er aus unbekannten Gründen an der Allmendstrasse 18 zu Fall. Die Stelle befindet sich unter der Autobahn nahe der Haltestelle Zürich Brunau.

Eine Patrouille der Stadtpolizei war zufälligerweise kurz darauf vor Ort. Der Mann konnte durch Schutz und Rettung Zürich ins Spital gebracht. Dort erlag der Mann aber seinen Verletzungen. Personen, die Angaben zum geschilderten Unfall machen können, sollen sich bei der Stadtpolizei Zürich melden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1