«Am Mittwochmorgen musste eine Patrouille der Stadtpolizei Winterthur wegen eines ungewöhnlichen Verkehrsunfalls nach Winterthur-Stadel ausrücken», schreibt diese in einer Medienmitteilung. Gemäss ersten Erkenntnissen der Stapo war kurz vor 08.00 Uhr ein 11-jähriges Mädchen mit dem Velo unterwegs in die Schule. Als sie in die Wiesendangerstrasse einbog, kam es zur Kollision mit einem in Richtung Seuzach fahrenden Elektrorollstuhlfahrer, heisst es weiter. Infolgedessen stürzte das kleine Mädchen und musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. 

Der 57-jährige Schweizer Rollstuhlfahrer blieb unverletzt. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. (sho) 

Aktuelle Polizeibilder: