Coronavirus

Zahl der Todesfälle im Kanton Zürich steigt auf 85 – 136 Patienten werden im Spital behandelt

50 Patienten müssen künstlich beatmet werden. Am Vortag waren es 52 Personen.(Archivbild)

50 Patienten müssen künstlich beatmet werden. Am Vortag waren es 52 Personen.(Archivbild)

Im Kanton Zürich sind 7 weitere Personen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Damit gab es bis Mittwochnachmittag insgesamt 85 Todesfälle.

Die Zahl der positiv Getesteten stieg um 47 auf 3114 wie die Gesundheitsdirektion am Mittwoch mitteilte. Zurzeit werden 136 Patientinnen und Patienten im Spital behandelt. Das sind 13 weniger als am Vortag. 50 Patienten müssen künstlich beatmet werden (Vortag: 52). Die Verstorbenen waren im Durchschnitt 85 Jahre alt.

Meistgesehen

Artboard 1