leserbeitrag
Clubmeisterschaft und Juniorenturnier konnten durchgeführt werden

Jana Baumann
Drucken
Teilen
Bild: Jana Baumann
2 Bilder
Bild: Jana Baumann

Bild: Jana Baumann

(chm)

In Altdorf wurde am letzten Wochenende die eine von vier Runden der Badminton-Challenge-Serie ausgetragen. Einige Juniorinnen und Junioren haben das erste Mal Turnierluft geschnuppert. Livia Tresch und Christopher Niederberger werden Clubmeister 2020.

Badminton-Challenge-Serie

Die Challenge-Serie besteht aus vier Turnieren, welche über das ganze Kalenderjahr verteilt stattfinden. Die Spielerinnen und Spieler kämpfen über alle vier Turniere um den Gesamtsieg. Somit reicht ein guter Turniertag nicht aus, um erfolgreich zu sein. Die Konstanz über die ganze Saison wird zum Ende belohnt. An jedem Turniertag spielen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier Runden. Dadurch kommen alle zu mehr Spielpraxis, welche sich positiv auf die Motivation auswirkt. Alle sollen davon profitieren und nicht nur die Besten der jeweiligen Kategorien.

Organisiert wurde das Turnier in der Feldlihalle vom Heimclub, dem Badminton Club Altdorf. Für die Turnierleitung waren Beat und Monika von Rotz, Challengeverantwortliche vom Badminton Verband Zentralschweiz, zuständig. Auf Heimvorteil hoffend nahmen acht Nachwuchsspielerinnen und -spieler des BC Altdorfs teil.

Die Kids aus Uri haben sich erfolgreich mit Jugendlichen aus anderen Regionen gemessen. Einige davon nahmen dabei das erste Mal an einem solchen Turnier teil, so Larissa Arnold (Seedorf) und Marco Arnold (Seedorf). Larissa Arnold konnte in der Kategorie U13 einige Spiele gewinnen und belegt nun den starken dritten Zwischenrang. Ebenfalls auf dem dritten Zwischenrang ist Lana Ziegler (siehe Bild). Die erfahrene Turnierspielerin spielte am vergangenen Samstag in der Kategorie U19 und damit in der Kategorie der ältesten Teilnehmer:innen. Auch die Herrendelegation der Urner mit Marco Arnold (U13), Nino Zgraggen (U15), Alessio Huber (U15), Jonas Greber (U19), Marino Epp (U19) und Amin Infanger (U19) war erfolgreich. Die meisten Spieler konnten mindestens ein Einzel gewinnen und sich nun im guten Mittelfeld der Rangliste platzieren.

«Die Nachwuchsförderung beim Badminton Club Altdorf ist sehr wichtig», sagen Livia Tresch und Jana Baumann, J+S-Verantwortliche des Vereins. «Die Challenge-Serie ist eine gute Plattform, um das im Training Gelernte unter Wettkampfbedingungen anzuwenden.» Gerade unerfahrene Spieler:innen könnten durch die Turnierserie zum ersten Mal gegen jemanden eines anderen Vereins antreten. «Das spornt natürlich besonders an», so Tresch. Die Turnier-Serie komme bei den Kindern und Jugendlichen gut an, «denn der Spass fehlt natürlich auch nie».

Aktuell besuchen rund 30 Kinder und Jugendliche regelmässig das wöchentliche Training des Badminton Clubs Altdorf. Im August wird bereits ein neues Sportjahr begonnen. «Wir haben noch freie Trainingsplätze», sagt Baumann. Wer sich für den Badmintonsport interessiert, kann sich über die Website www.badminton-altdorf.ch informieren.

Nachholung Clubmeisterschaft 2020

Auch die Erwachsenen Spieler:innen des Altdorfer Vereins sind aktiv am Trainieren. So konnte man vor kurzem die Clubmeisterschaft 2020 nachholen, da im letzten Jahr die Durchführung nicht möglich war. In der Kollegihalle wurden harte Kämpfe ausgetragen. Mit dem Titel «Clubmeisterin 2020» darf sich Livia Tresch schmücken, «Clubmeister 2020» wurde Christopher Niederberger.

Aktuelle Nachrichten