Leserbeitrag
Weihnachtsspiel der reformierten Kirchgemeinde Bözen «De Schtärn vo Bethlehem»

Sabine Wülser
Merken
Drucken
Teilen
8 Bilder
Pfarrerin Katharina Thieme begrüsst alle Anwesenden herzlich

Die Sonntagschulen der reformierten Kirchgemeinde Bözen führten dieses Jahr das Weihnachtsspiel «De Schtärn vo Bethlehem» auf.

(sw) 37 Kinder und ihre Leiterinnen zogen feierlich mit dem Lied «das isch de Schtärn vo Bethlehem» in die vollbesetzte, weihnächtlich geschmückte Kirche ein.

Wie die drei Könige damals von einem besonderen Stern geführt, den Weg zum Königskind im Stall in Bethlehem entdeckten, so fanden am Schluss alle Kinder, die beim Weihnachtsspiel mitgemacht haben, den Weg zum Stall. Sie trafen dort Maria und Josef an, mit Jesus, in der Futterkrippe liegend, den Retter und Erlöser, der Frieden auf Erden bringen sollte.

Es war ein eindrückliches Weihnachtsspiel, bei dem zahlreiche Kinder und sogar ein Elefant, als Requisit mitwirkten. In ihrem Schlusswort betonte Pfarrerin Katharina Thieme, dass alle aus den unterschiedlichsten Richtungen den Weg zum Stall in Bethlehem fanden. Es ist das grösste Geschenk für uns alle. Sie bedankte sich zuerst sehr herzlich bei den Kindern, die mit ihrem Spiel und den passenden Liedern, die Herzen aller Anwesenden berührten. Auch allen Helfenden und anderen Beteiligten galt ein grosser Dank. Anschliessend begaben sich alle zum gemütlichen Beisammensein ins Kirchgemeindehaus.

Text: Sabine Wülser, reformierte Kirchgemeinde Bözen

Fotos: www.refkg-boezen.ch