Leserbeitrag
Urdorfer Frauentreff feiert das Luzia Fest

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Am 13.12.2018 trafen sich 30 Frauen zur jährlichen Licht-Adventsmeditation des ökumenischen Frauentreffs in der neuen reformierten Kirche in Urdorf.

Musikalisch wurde der Anlass eindrucksvoll bereichert durch das Flöten Ensemble, geleitet von Frau Gau. Die literarischen Lichttexte, die zentralen Licht Verheissungen des Königs-Propheten Jesaja bewegten und klingen nach. Es macht Sinn, im Advent um Licht zu bitten, Hoffnungslichter und Friedenslichter zu ersehnen. Lucia, die grosse Heilige aus Syrakus, lehrt uns, Lichtträgerinnen zu sein; Menschen, die in Dunkelheit leben, den Tag zu erhellen; zu spüren, wer wann dankbar ist für eine Lichtspur.

Nach der besinnlichen Meditation freuten sich alle Anwesenden bei Kaffee an den feinen Luzia Brötchen, mit denen uns Bäckermeister Ghilardi jedes Jahr beschenkt.

Nicht allein die Stille, die Besinnung, das gemeinsame Warten auf das grosse Licht an Weihnachten berührte. Wir erkannten, dass wiederkehrende Rituale Bedeutungsvoll sind, dass sie unser Leben, die Jahreszeiten, bestimmte «heilige» Zeiten strukturieren und bereichern. So freuen wir uns auf das Luzia Fest im 2019 und wer weiss, vielleicht lassen wir dann Licht Schifflein als Hoffnungsboten den Urdorfer Bach hinuntergleiten.

Sr. Elisabeth Müggler und Karin Binder

Aktuelle Nachrichten