Leserbeitrag
Senioren-Arbeitseinsatz der reformierten Kirchgemeinde Rupperswil in Achseten BE

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Sonntag, 16. September, reisten 13 Männer mit gutem Werkzeug-u. Maschineninventar ins Berner Oberland. Nach Ankunft bezogen wir auf der rechten Talseite unsere Unterkunft im Ferienheim Weid auf 1350 m.ü.M. Die Küchenmannschaft (Otto, Paul, Ernst) plante die Woche inkl. den Einkäufen optimal und bereitete bereits nach Ankunft ein warmes Nachtessen zu. Am Montagmorgen begannen wir bei der Arbeitsstelle auf der linken Talseite auf ca. 1300 m.ü.M. Das Hausdach der Bergbauernfamilie Wyssen musste saniert werden, damit die gute Bausubstanz vom Untergeschoss bis zum Dachstuhl geschützt werden kann. Bei schönem, trockenen Wetter wurden die alten Ziegel und Dachpappen samt Latten entfernt. Am 2. Tag war das neue Unterdach bereits mit atmungsaktiver Unterdachfolie gedeckt. In der 2. Wochenhälfte konnte das Dach mit den neuen Ziegeln grösstenteils eingedeckt werden. Im Untergeschoss erfolgten Arbeiten am Einbau einer Nasszelle. Unsere Innenausbauspezialisten Köbi und Bernhard vergrösserten die Raumhöhe durch Absenkung des Bodens mit Neukonstruktion der Balkenlage. Unsere Arbeiten wurden durch die Familie, H.P. Wyssen und Oskar Germann (Projektver- fassung) unterstützt. Die Küchenmannschaft verwöhnte uns jeweils mit feinem Essen über Mittag nahe der Arbeitsstelle (Schulhaus) und abends im heimeligen Ferienheim Weid. Wir erlebten eine interessante Woche im Engstligental. Herzlichen Dank an Bruno Lüscher für die Organisation, der reformierten Kirchgemeinde Rupperswil, die diese Woche finanziell unterstützt sowie der Koordinationsstelle für Arbeitseinsätze im Berggebiet (KAB), die den Kontakt zu den Berggemeinden vermittelt.

Hans Gisin

Aktuelle Nachrichten