Leserbeitrag
Schneesportlager Hausen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

P1020829.jpg

P1020829.jpg

Von überall her kamen am Sonntag die 61 Schneesportlagerkinder mit ihren Eltern zum Knechtareal. Dort wartete bereits der Bus, welcher sie ins Schneesportlager in die Lenzerheide brachte. Nachdem alles eingepackt war, gings endlich los. Erwartungsvoll auf die kommende Woche erreichte die Gruppe das Lagerhaus. Mit Fackeln ausgerüstet, wanderte die Kinderschar um den Heidsee. Plötzlich der Ausruf der Kinder: „Daaa, eine grüne Sternschnuppe am Himmel!“ Die Lehrer erwiderten ganz cool: „Das war doch nur ein Feuerwerk!“ Am nächsten Morgen stellte sich aber heraus, dass sie tatsächlich Zeugen eines Meteors wurden.

Am Montag genossen man herrlichen Sonnenschein, der die ersten Kurven auf Ski- und Snowboardfahren zum Vergnügen machte.

Nicht alle zog es auf die Piste. Die polysportive Gruppe schlittelte, drehte Runden auf der Eisbahn, baute Schneeskulpturen und war sonst sportlich in der Lenzerheide unterwegs.

Im grosszügigen Lagerhaus war immer genug Platz zum Lesen und Chillen auf den bequemen Sofas. Es wurde gespielt und geübt, getanzt und gesungen. Fürstlich bekocht wurden sie vom Küchenteam. Schnipo und Hamburger mundeten wohl allen. Aber nicht unbeachtet blieben auch das tolle Salatbuffet und das leckere Müesli.

Für die Kinder war das Abendprogramm jedes Mal ein Highlight. Einige Gruppen haben bereits seit Wochen für die Miniplayback-Show geübt. Die exklusive Jury fand dafür nur lobende Worte. Beim Casino-Abend und dem Haus-OL konnte das Wettkampfglück getestet werden. Als Abschluss fand die Disco statt, welche von 6.Klässlern geleitet wurde und für einige pochende Herzen sorgte.

Am Freitag konnte nochmals ein herrlicher Morgen auf der Piste genossen werden. Es bahnte sich ein weiteres Naturschauspiel an. Während die Sonnenfinsternis ihren Lauf nahm, massen sich die Kinder auf Ski- oder Snowboard in einem Rennen. Es wurde hart gekämpft, sogar die Anfänger schafften einen fast fehlerfreien Lauf.

Doch nun hiess es Abschiednehmen vom tollen Lager. Die vielen sonnengebräunten Gesichter wurden zuhause von zahlreichen Eltern wieder herzlich begrüsst.

Ein grosses Dankeschön gilt den engagierten Leiterinnen und Leitern und allen Personen, die so ein schönes Lager ermöglichten.

Patrizia Schnyder

Aktuelle Nachrichten