leserbeitrag
Turnerinnen mit Koffer Ferdinand unterwegs

Maria Fässler
Drucken
Bild: Maria Fässler

Bild: Maria Fässler

(chm)

Am Samstag, 10. September 2022, starteten 30 Turnerinnen und der Koffer Ferdinand ihre rätselhafte Turnerinnenreise Richtung Biel. Traditionell begannen sie ihre Reise mit einem Sektfrühstück. Das Flussschiff Rousseau brachte sie von Biel nach Solothurn. Während der Fahrt auf der Aare genossen sie ein Kapitänsfrühstück. Die Gruppe Ferdinand gewann souverän das Aarequiz. In Solothurn öffnete die Reiseleitung endlich den Koffer Ferdinand. Jede Turnerin bekam einen Gymbag. Gruppenweise absolvierten sie anschliessend einen interessanten Orientierungslauf. Dank der Solothurner 2000-Jahr-Feier kamen sie noch in den Genuss eines Warm-ups der Rockgruppe Krokus. In der zentralgelegenen Jugendherberge bezogen sie ihre Unterkunft und genossen da ihr Abendessen. Am Sonntagmorgen war das erste Ziel der Weissenstein. Von dort wanderten die Turnerinnen nach Balmberg. Im Seilpark wurden sie mental und körperlich herausgefordert. Müde und zufrieden traten sie ihre Heimreise an.

Gabi Schellenberg