leserbeitrag
Neue Austausch-Plattform für Freiwillige

Katrin Petkovic
Drucken
Bild: Katrin Petkovic
2 Bilder
Bild: Katrin Petkovic

Bild: Katrin Petkovic

(chm)

Am Freitag, 8. Juli 2022, fand in Baden der erste «Boxenstopp» statt. Das Aargauer Rote Kreuz möchte mit diesem Format den informellen Erfahrungsaustausch zwischen den freiwilligen Rotkreuz-Fahrerinnen und -Fahrern fördern.

Baden – Am 8. Juli 2022 war es endlich soweit: Der erste «Boxenstopp» ging über die Bühne. Schönstes Wetter erwartete die 43 Freiwilligen aus der Region Baden, die sich im Fahrdienst des Aargauer Roten Kreuzes engagieren. Das Treffen soll den Erfahrungsaustausch zwischen den Freiwilligen fördern und das Netzwerk stärken.

Severina Eggensteiner, ehemalige IKRK-Delegierte und Historikerin, führte die Anwesenden durch die Ausstellung «Dem Samaritergedanken auf der Spur» im Historischen Museum. Den Abschluss bildete ein geselliger Teil, der viel Zeit liess für Diskussionen und neue Bekanntschaften. Ziel ist es, diesen und ähnliche Anlässe in Zukunft vermehrt durchzuführen. (pd)