kavallerieverein Bünztal
Mit neuer Besetzung in die reiterliche Zukunft

Alexandra Köchli
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Alexandra Köchli

Bild: Alexandra Köchli

(chm)

(ak)Während Pandemiezeiten sind alle Vereine sehr gefordert, somit auch der in der Region verankerte Kavallerieverein Bünztal. In diesem Jahr fand die GV schriftlich statt und ein Informationsanlass wurde digital via Zoom veranstaltet. Somit konnte der Verein Jung und Alt eine Stimme geben. An der schriftlichen GV 2021 wurde ein neuer Vorstand mit gewählt und um eine Person erweitert.

Am 27. März 2021 fand eine Online-Informationsveranstaltung des Kavallerievereins Bünztal statt. An dieser wurden sämtliche Traktanden vorgestellt und erläutert, über welche danach in schriftlicher Form während einer angesetzten Frist abgestimmt werden konnte. Neben den üblichen Geschäften, wie Jahresprogramm und Jahresbericht der Vereinspräsidentin Fabienne Küenzli, stand auch die Neuwahl des Vorstandes an. Zwei langjährige Mitglieder des Vorstandes gaben per 2021 ihren Rücktritt bekannt. Nicole Thonüs, Aktuarin und Fabienne Küenzli, Präsidentin stellten ihre Ämter zur Verfügung. Beide begleiteten den KV Bünztal seit langem. Fabienne Küenzli führte den Verein als Präsidentin seit 2013 und war aktiv im Vorstand schon seit 2007. Auch Nicole Thonüs engagierte sich seit fünf Jahren für den Verein. Beide konnten leider bis anhin noch nicht gebührend verabschiedet und verdankt werden. Dies wird der KV Bünztal aber noch nachholen.

Neu in den Vorstand gewählt wurden, sowohl langjährige Mitglieder des Vereines, wie auch ein Greenhorn. In die reiterliche Zukunft wird neu Ursula Amstutz-Loosli den Verein Bünztal führen. Ursula Amstutz-Loosli ist nicht das erste Mal im Vorstand des Vereines anzutreffen und bringt somit viel Wissen zum Vereinsgeschehen und zur Geschichte des KV Bünztal mit. Auch André Meier, neu im Vorstand als Übungsleiter, ist ein sehr bekanntes Gesicht. Ebenfalls neu im Vorstand Alexandra Köchli, Aktuarin/ Medien. Sie ist im 2019 neu in den KV Bünztal eingetreten, jedoch seit Jahren reiterlich in der Region verankert.

Im Vorstand verblieben sind Fabienne Keusch (Finanzen), Chantal Baumgartner (Übungsleiterin/Infrastruktur) und Gaby Brack (Kurswesen/Vizepräsidentin). Der Vorstand umfasst nun ein Mitglied mehr als ursprünglich. Dies ist sicherlich der heutigen, beruflich herausfordernden Zeit geschuldet. Somit können die Aufgaben besser bewältigt werden und ein Fortbestand des Vereinslebens gewährleistet werden.

Der KV Bünztal wird auch in dieser Zeit seine Tätigkeiten wieder vermehrt aufnehmen und ist guten Mutes im Juli 2021 die beliebte Springkonkurrenz in Wohlen nach der coronabedingten Pause im letzten Jahr durchführen zu können.

Der Kavallerieverein Bünztal wird am 24./25. Juli 2021 die Springkonkurrenz in Wohlen nicht wie gewohnt durchführen, jedoch versuchen, den Reitern und Besuchern einen schönen Anlass in angepasstem Rahmen an die Covid Vorgaben des Bundes zu ermöglichen. Der Reitverein wird 2021 keine Spezialprüfungen (Jump & Ride etc..) durchführen. Es werden freie Prüfungen, Freibergerprüfungen, R/N 100/105 sowie R/N 110/115 stattfinden. Zudem wird der Verein leider kein Rahmenprogramm anbieten können und die Festwirtschaft wird auf ein Take-away-Angebot (Covid angepasst) reduziert.

Nebst den sportlichen Veranstaltungen finden laufend Kurse für Vereinsmitglieder und auch Externe statt, natürlich immer unter Einhaltung der Schutzkonzepte.

Der KV Bünztal freut sich, mit dem neuen Vorstand starten zu können in Richtung Normalität und das gemeinsame Hobby wieder intensivieren zu können.

An dieser Stelle möchte sich der Kavallerieverein Bünztal bei allen Sponsoren bedanken, welche auch in diesen Zeiten dem KV Bünztal treu geblieben sind und ihre finanzielle Unterstützung anbieten.

(2021_05_15_ak)