leserbeitrag
Mai-Wanderung der Wandergruppe Villigen

Ernst Walz
Drucken
Teilen
Bild: Ernst Walz

Bild: Ernst Walz

(chm)

Salhöhe-Geissfluh-Burghütte-Lostorf

Zur Wanderung vom 27. Mai meldeten sich 12 Personen an. Mit Bus und Bahn reisten wir von Villigen auf die Salhöhe, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Auf der Passhöhe erwarteten uns Nieselregen und Nebel. Nachdem alle regentauglich ausgerüstet waren, machten wir uns auf den Weg Richtung Geissfluh, wo uns leider die schöne Aussicht Richtung Baselland durch den Nebel verwehrt wurde. Zügig ging es weiter zur Schafmatt. Da der steile Abstieg ziemlich rutschig war, entschieden wir uns, einen kleinen Umweg über die Waldstrasse zu machen. Das Wetter verschlechterte sich und aus dem Nieselregen wurde ein starker Regen. Zudem blies zeitweise ein zügiger Wind. Der guten Laune der Wandernden tat dies keinen Abbruch, da uns der Wanderleiter René Hasenfratz ein Mittagessen im Trockenen versprochen hatte.

Ziemlich nass erreichten wir nach drei Stunden und 15 Minuten die Burghütte. Hier wurde als Erstes im Ofen Feuer entfacht, damit wir uns wieder etwas aufwärmen und trocknen konnten. Danach packten wir alle unser mitgebrachtes Mittagessen aus und genossen dieses zusammen bei einem Glas Wein. Zum Abschluss gab es Kuchen und Kaffee, bevor wir wieder alles zusammenpackten. Draussen erwartete uns inzwischen blauer Himmel und Sonnenschein. Das Gruppenfoto entstand auf dem Vorplatz der Burghütte. Der Rest der Wanderung nach Lostorf dauerte noch ca. eine Stunde und wir konnten sie bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein geniessen. Alle waren sich einig, trotz Regen war es eine schöne Wanderung. Kurz nach 15.00 Uhr erreichten wir den Dorfplatz in Lostorf, von wo uns der Bus nach Olten brachte. Mit Bahn und Bus reisten wir um 16.45 Uhr zurück nach Villigen.

Verena Hasenfratz

Aktuelle Nachrichten